Vorstandsvorsitzender übernimmt

COO John Stephenson hat die Norma Group verlassen

John Stephenson, Chief Operating Officer der Norma Group, hat das Unternehmen zum 31. Januar auf eigenen Wunsch verlassen. In der Übergangsphase bis zur Neubesetzung übernimmt Vorstandsvorsitzender Bernd Kleinhens die Aufgaben des COO. John Stephenson hat seit 2009 als Mitglied des Vorstands das operative Geschäft des Unternehmens geleitet und von 2011 bis 2014 als Präsident der Region Asien-Pazifik eine robuste APAC-Struktur aufgebaut. Der Vorstandsposten des Chief Operating Officer (COO) wird neu besetzt.

„Wir danken John Stephenson für seine herausragenden Leistungen als COO. Unter seiner Führung hat die Norma Group die Qualitätsstandards und die Effizienz der Produktion weltweit gesteigert“, sagt Dr. Stefan Wolf, Vorsitzender des Aufsichtsrats. „Während seiner Zeit als Präsident der Region Asien-Pazifik hat er durch drei Akquisitionen zudem neue Wachstumsmärkte im Bereich Wassermanagement erschlossen und zugekaufte Unternehmen erfolgreich in den Konzern integriert. Wir bedauern das Ausscheiden von John Stephenson aus der Norma Group und wünschen ihm für seine berufliche Zukunft alles Gute.“

„John Stephensons vielfältige Initiativen haben den Erfolg der Norma Group entscheidend geprägt und stellen wertvolle Grundsteine dar, auf denen wir weiter aufbauen können“, sagt Bernd Kleinhens, Vorstandsvorsitzender der Norma Group. „Ich danke ihm für die kollegiale Zusammenarbeit im Vorstand und wünsche ihm viel Erfolg in der Zukunft." John Stephenson hatte 2017 dem Aufsichtsrat mitgeteilt, dass er spätestens mit dem Auslaufen seiner Amtszeit im Juli 2018 aus dem Vorstand ausscheiden möchte. kp

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Druckschrauben

Druckschrauben von Halder

Maschinen- und Vorrichtungsteile, Spannelemente, Bedienteile und Maschinenelemente – bereits über 10.000 Normalien umfasst das Sortiment des Unternehmens Erwin Halder und es wächst stetig weiter.

mehr...