Märkte + Unternehmen

Continental gewinnt 2010 an Schlagkraft

Der Continental-Konzern hat 2010 mit Rekordmarken bei Umsatz und operativem Ergebnis weiter an Schlagkraft gewonnen. Der internationale Automobilzulieferer geht daher mit Optimismus ins neue Geschäftsjahr und will mit einem zweistelligen Wachstumsziel seinen Erfolgskurs energisch fortsetzen. "Wir haben 2010 mit einem Umsatzplus von fast 30 Prozent auf 26 Milliarden Euro unsere zu Jahresbeginn gesetzten Ziele deutlich übertroffen. In diesem Jahr streben wir nach einem gelungenen Start und angesichts einer Produktionsprognose von 75 Millionen Pkw weltweit einen weiteren Umsatzsprung um zehn Prozent auf mehr als 28,5 Milliarden Euro an", sagte der Continental-Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart auf der Jahrespressekonferenz in Frankfurt/Main.

Der Continental-Konzern hat 2010 mit Rekordmarken bei Umsatz und operativem Ergebnis weiter an Schlagkraft gewonnen. Der internationale Automobilzulieferer geht daher mit Optimismus ins neue Geschäftsjahr und will mit einem zweistelligen Wachstumsziel seinen Erfolgskurs energisch fortsetzen

"Wir wollen in diesem Jahr unsere 2010 erzielte bereinigte Umsatzmarge von 9,7 Prozent erneut erreichen. Dieses Ziel gehen wir zuversichtlich an, obwohl drastische Preissteigerungen insbesondere bei Naturkautschuk uns mit zusätzlichen Rohstoffkosten von brutto mehr als 700 Millionen Euro belasten werden. Dabei rechnen wir mit einem durchschnittlichen Naturkautschukpreis von 5,5 US-Dollar pro Kilogramm in diesem Jahr. Gleichzeitig wollen wir unseren ambitionierten Wachstumskurs mit Investitionen in Höhe von rund 1,5 Milliarden Euro kraftvoll unterstützen", kündigte Degenhart an. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...