Produktentwicklung

Katja Preydel,

Contact tritt Forschungsvereinigung Smart Engineering bei

PLM-Anbieter Contact Software ist der Forschungsvereinigung Smart Engineering beigetreten. Der Verein mit Sitz an der Technischen Universität Chemnitz ist ein Zusammenschluss von PLM-Experten aus Wissenschaft, Industrie und IT und hat das Ziel, die Entwicklung smarter Produkte und Dienstleistungen über den gesamten Produktlebenszyklus im Sinne einer durchgängigen digitalen Wertschöpfung zu unterstützen. Dazu erforschen Wissenschaftler und Industrievertreter neue Wege für die interdisziplinäre Zusammenarbeit in den Unternehmen.

„Die digitale Transformation zieht sich zusehends wie ein roter Faden durch die industriellen Wertschöpfungsprozesse“, so Dr. Patrick Müller von Contact Software. „Die IT auch in der Entwicklung darauf einzustellen ist absolut wettbewerbsrelevant.“ Die Initiative Smart Engineering setzt dabei auf eine wissenschaftlich fundierte Gemeinschaftsforschung mit Fokus auf den Praxistransfer.

Dies spiegelt die Zusammensetzung ihrer Mitglieder wider. Ob Maschinenbauinformatik, virtuelle Produktentwicklung oder Fertigungstechnik – aus dem universitären Umfeld sind viele exzellente Forschungsinstitute aus ganz Deutschland dabei. Die Schaeffler AG sowie die Verbände it´s owl und prostep ivip vertreten die Interessen der Industrie. Das Wissen über IT-Technologien und „Best Pratices" im Engineering-Bereich steuern unter anderem Contact Software, Conweaver und die :em AG bei.

Anzeige

Der Verein stellt die Ergebnisse seiner Arbeit in Fachmedien und auf Fachkonferenzen vor und fördert den Dialog mit der Industrie durch eigene Veranstaltungen, die allen Interessierten offenstehen.

Am 18. Oktober 2018 findet in Darmstadt ein Thementag zum „Model Based Engineering“ (MBE) statt, der über neue Möglichkeiten der modellbasierten Zusammenarbeit von Mechanik-, Elektrik/ Elektronik- und Software-Entwicklern informiert.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige

PLM

Bombardier und Siemens kooperieren

Bombardier, der weltweit führende Hersteller von Zügen und Flugzeugen, arbeitet mit Siemens zusammen, um das Teamcenter-Portfolio für Product Lifecycle Management (PLM) auszubauen. Ziel ist es, eigene Engineering-Prozesse für die Produktentwicklung,...

mehr...

Book Release

„Digitalisierung auf mittelständisch“

Viele deutsche Mittelständler verspüren derzeit diese unbestimmte Angst: Die Entwicklung bei Industrie 4.0, Digitalisierung und Big Data rast an uns vorbei und überrollt unser traditionelles Geschäft. Der Unsicherheit und dem Wissensbedarf, wie das...

mehr...

PLM

Quick-Start für digitale Transformation

Aras bietet ab sofort einen PLM-Quick Starter an. Auf Basis der unternehmenseigenen Software Innovator soll das neue Produkt Unternehmen im produzierenden Gewerbe dabei unterstützen, über die verschiedenen Stationen des Produktlebenszyklus hinweg...

mehr...