Märkte + Unternehmen

Comarch Semiramis mit ERPII

Die webbasierte ERPII-Software Comarch Semiramis wird das in Halle 5 an Stand E04 erstmals mit dem neuen Release 5.0 präsentiert, das Ende März 2010 zum Vertrieb freigegeben wird. In der neuen Version verfügt die Software über eine neue Add-On-Infrastruktur, welche die Einbindung von Branchenlösungen und Zusatzapplikationen, kurz Apps genannt, durch Bereitstellung releaseunabhängiger Hook-Schnittstellen vereinfachen soll. Durch die Hook-Technologie können sowohl die Standardentwicklung als auch Entwicklungspartner, die zum Beispiel Branchenpakete oder Apps auf Basis von Semiramis anbieten, neue Funktionalitäten und Produkte einfacher und schneller bereitstellen. Neue Lösungen müssen nicht die Fertigstellung eines Releases abwarten und können daher auch jederzeit innerhalb eines Releasezyklus bereitgestellt werden.

Der Hersteller sieht auch die Benutzerfreundlichkeit als ein wesentliches Merkmal, für welche die Software bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. Im neuen Release ist diese Stärke weiter ausgebaut worden, indem das Design der Oberfläche und das Look&Feel durch neue Icons, perspektivische Gestaltung und Farbverläufe ergänzt wurden. -sg-

SoftM AG, München Tel. 089/14329-0, http://www.softm.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige