Märkte + Unternehmen

Codex of PLM Openness: Globaler Anklang

Nachdem Toyota Anfang des Jahres den Codex of PLM Openness (CPO) gezeichnet hat, hat jetzt auch Ford seine Unterstützung des CPO`s schriftlich bekundet. Für Mark Johnson, Executive Technical Leader ¿ IT, Ford Motor Company, ist es selbstverständlich, dass Ford die Einhaltung der CPO-Kriterien von nun an aktiv von Software-Zulieferern einfordern wird. Der Codex of PLM Openness (CPO) ist eine Initiative des Prostep-Vereins, um unter IT-Kunden, IT-Anbietern und IT-Service-Providern ein einheitliches Verständnis zum Thema Offenheit im PLM-Umfeld zu etablieren. Mittlerweile haben fast 60 Unternehmen schriftlich ihre Unterstützung bekundet ¿ darunter Airbus, Atos, Autodesk, BMW, Contact, Continental, Daimler, Dassault Systèmes, Ford, NTT Data, PTC, Siemens PLM, Toyota, T-Systems, Volkswagen und ZF. Die vollständige Liste der Unternehmen und weitere Informationen sind zu finden unter www.prostep.org/de/cpo.html. -mc-

ProStep iViP Verein, Darmstadt, Tel. 06151/9287-336, www.prostep.org

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige