Märkte + Unternehmen

CIM-Database-Roll-out über sechs Standorte in Europa und Asien

PDM/PLM

Kirchhoff Automotive ist in Deutschland, Frankreich, Polen, Portugal und China mit einer PLM-Lösung auf Basis der CIM-Database-Plattform von Contact Software produktiv gegangen. Diese integriert alle Kernanwendungen im Unternehmen und basiert auf Kollaborationslösungen für den Innovationsprozess und das PLM. „Dieses PLM-Projekt hat für Kirchhoff Automotive dieselbe strategische Bedeutung wie die Einführung des SAP-Systems“, betonte Dr. Thorsten Gaitzsch, Executive Vice President Sales & Technical Development, anlässlich der Kick-off-Veranstaltung. Dementsprechend plant das Unternehmen nicht nur zusätzliche Standorte an die neue PLM-Plattform anzubinden, sondern auch deren weiteren Ausbau. Die PLM-Einführung startete mit einer umfangreichen Datenmigration von rund 37.000 Projekten, 62.000 Artikeln sowie 2.200.000 Dokumenten, darunter fast 300.000 Catia- und NX-Modelle und Zeichnungen. Für das CAD-Datenmanagement setzt Kirchhoff nun Contact Workspaces ein, inklusive Neutralformatausleitung für 2D. Das Dokumentenmanagement erfolgt über die CIM-Database-Integrationen zu MS Office und zu den E-Mail-Systemen MS Outlook und Notes. -mc-

Contact Software GmbH, Bremen Tel. 0421/20153-0, http://www.contact.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige