Märkte + Unternehmen

Ceram Tec-Gruppe hat einen neuen technischen Geschäftsführer

Sigurd Adler war bereits in verschiedenen international aufgestellten Konzernunternehmen des Maschinenbaus, der Automobilzulieferung, der Baustoffindustrie und der Spezialchemie tätig. Die letzte berufliche Station war die Umicore AG, wo er als Vice President Global Production & Technology, sowie als Director South America für den Geschäftsbereich Autoabgaskatalysatoren verantwortlich war.

Die Ceram Tec-Gruppe hat einen neuen technischen Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Sigurd Adler

Seine technische Kompetenz hat er in Führungsfunktionen in den Bereichen Produktion sowie der Produkt- und Prozessentwicklung erfolgreich einbringen und erweitern können. Zudem kann Sigurd Adler Erfahrungen in der Führung und Entwicklung von global ausgerichteten Geschäften, die in einem starken technologischen Wettbewerb stehen, vorweisen.

Sein Vorgänger, Professor Dr. Jürgen Huber, der diese Position seit 1999 inne hatte, ist bereits seit 31 Jahren bei der Ceram Tec beschäftigt und hat das Unternehmen durch seine Kompetenz und Erfahrung in verschiedenen Positionen, zuletzt als Geschäftsführer, wesentlich geprägt und zum Erfolg der Gruppe beigetragen. Im Alter von 66 Jahren scheidet Prof. Dr. Huber zum 30. April aus dem Unternehmen aus. lg

 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...