Mobilfunk

Mehr Tempo für die Mobilität

Ohne 5G sind laut VDE weder Industrie 4.0 noch vernetzte Mobilität machbar. Bild: Deutsche Telekom AG

Deutschland droht im Innovationswettlauf zurückzufallen, warnte der Technologieverband VDE auf der Cebit. Denn um die Voraussetzungen für Industrie 4.0 und vernetzte Mobilität zu schaffen und den Mobilfunkstandard 5G mit wirklichen Echtzeit-Qualitäten erfolgreich zu etablieren, sind Mobile Clouds, Luftfunkschnittstellen, schnellere und sichere Prozessoren, Fast Computing und Mehrwege-Kommunikation erforderlich. Die zentralen technischen Herausforderungen für das echtzeitfähige Steuern und Regeln von Objekten lauten: extrem hoher Datendurchsatz (10 Gb/s), minimale Latenz (1 ms), hohe Netzverfügbarkeit und Sicherheit. Dafür müssen leistungsfähige neue Technologien entwickelt werden. Zuallererst aber müsse die Politik die Weichen hierfür stellen, so der VDE. -sg-
VDE, Frankfurt/Main, Tel. 069/6308-0, http://www.vde.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

VDE-Positionspapier

IT-Sicherheit im Smart Grid optimieren

Um Sicherheit zu gewährleisten – das zeigten die Terror-Anschläge von Paris – sind große Anstrengungen und erhöhte Sicherheitsvorkehrungen nötig. Neben den Bürgern muss auch die Infrastruktur geschützt werden, etwa das Energieversorgungssystem. Ein...

mehr...
Anzeige