Märkte + Unternehmen

Carl Zeiss: Software Update zum Mikroskopsystem NMI

Das Mikroskopsystem NMI (Non Metallic Inclusions in Steel) von Carl Zeiss wurde um weitere Software-Funktionen ergänzt. Mit dem einfach zu bedienenden System wird die Stahl- analyse noch komfortabler.

Das erweiterte System NMI bietet nun eine wesentlich einfachere Bildaufnahme, speziell wenn es um variable Probensuchflächen geht, und eine automatische Segmentierung der Einschlüsse. Die Bedienung aller Funktionen ist sehr übersichtlich. Zur Software gehört jetzt auch eine Galerie zur Darstellung von "Oversized"-Einschlüssen, mit der Messdaten und Bild simultan angezeigt werden können. Die aktualisierte Version von NMI ist auch mit den kürzlich vorgestellten aufrechten Mikroskop-Stativvarianten Axio Imager.Z2m beziehungsweise Axio Imager.M2m kombinierbar.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...

Produktion und Verwaltung

R+W baut neue Zentrale

Nur wenige hundert Meter vom aktuellen Standort entfernt hat sich R+W in Wörth am Main eine Fläche von rund 6.500 Quadratmeter gesichert. Hier wird, mit über 2.500 Quadratmeter Produktions- und 1.000 Quadratmeter Bürofläche, die neue...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Vision

Vision-Award 2018 für hochauflösende 3D-Kamera

Zur Eröffnung der 28. Vision gibt die Jury den Sieger des Innovationswettbewerbs Vision Award 2018 bekannt. Die Auszeichnung für die innovativste Entwicklung im Bereich der Bildverarbeitung geht an die slowakische Firma Photoneo für ihre PhoXi 3D...

mehr...