Märkte + Unternehmen

Carl Zeiss: Software Update zum Mikroskopsystem NMI

Das Mikroskopsystem NMI (Non Metallic Inclusions in Steel) von Carl Zeiss wurde um weitere Software-Funktionen ergänzt. Mit dem einfach zu bedienenden System wird die Stahl- analyse noch komfortabler.

Das erweiterte System NMI bietet nun eine wesentlich einfachere Bildaufnahme, speziell wenn es um variable Probensuchflächen geht, und eine automatische Segmentierung der Einschlüsse. Die Bedienung aller Funktionen ist sehr übersichtlich. Zur Software gehört jetzt auch eine Galerie zur Darstellung von "Oversized"-Einschlüssen, mit der Messdaten und Bild simultan angezeigt werden können. Die aktualisierte Version von NMI ist auch mit den kürzlich vorgestellten aufrechten Mikroskop-Stativvarianten Axio Imager.Z2m beziehungsweise Axio Imager.M2m kombinierbar.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Elektronik-Branche

Sensortrends für 2019

Zum Jahresbeginn wirft der Sensorexperte Captron einen Blick auf die Trends in der Elektronikindustrie 2019. Demnach werden sich die Entwicklungen rund um Digitalisierung, Big Data und Internet of Things weiter in den Branchen niederschlagen und...

mehr...