Märkte + Unternehmen

CAE: Bombardier Aerospace modelliert Flugzeugzellen mit HyperWorks-Suite

Der kanadische Flugzeughersteller Bombardier Aerospace wird seine Nutzung von HyperWorks als strategische Lösung für die computergestützte Modellierung von Flugzeugen und FEM-Analysen stark ausweiten. Seit 2007 arbeitet Anbieter Altair mit Bombardier Aerospace zusammen, um die mit der HyperWorks-Suite möglichen Zeit- und Kosteneinsparungen aufzuzeigen. "In den vergangenen vier Jahren haben wir viele Berechnungsingenieure bei Bombardier Aerospace in der optimalen Nutzung unserer Modellierungs-, Visualisierungs- und Optimierungstechnologien geschult", sagte Jean Pierre Roux, President, Altair Kanada. "Dank unseres pro-aktiven Supports verwenden diese Ingenieure HyperWorks nun als ihre Standard-Analyse-Plattform." Bombardier Aerospace wird vor allem die Nutzung von HyperMesh und HyperView ausweiten, zwei der Technologien für die Finite-Elemente Modellierung von Flugzeugstrukturen, ausgehend von der Komponentenebene bis hin zu kompletten Flugzeugen. Darüber hinaus will sich Bombardier weiteren Flugzeugherstellern anschließen, die bereits jetzt die Altair-Werkzeuge OptiStruct und HyperStudy nutzen, um das Strukturdesign ihrer Produkte hinsichtlich Gewicht, Designrobustheit und Effizienz zu optimieren.-mc-

Altair Engineering GmbH, Böblingen
Tel. 07031/6208-0, www.altair.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige