CAD-Software

Datenaustausch nach Industriestandard

PTC bietet mit JT-Schnittstelle, die Struktur-, Geometrie- und Visualisierungsinformationen einlesen kann.

Die Software-Lösung PTC Creo Parametric mit dem Zusatzmodul Creo Interface for JT ist Anfang des Jahres als erstes CAD-System offiziell von der Daimler AG für den JT-Datenaustausch zertifiziert worden. PTC bietet mit dem Creo Interface for JT eine JT-Schnittstelle, die Struktur-, Geometrie- und Visualisierungsinformationen aus JT in das PTC-CAD-System einlesen und wieder im JT-Format abspeichern kann. Dabei bleibt die Assoziativität zum Creo-Modell erhalten und Änderungen an den JT-Modellen werden in die entsprechenden Creo Modelle übernommen.

Daimler prüfte vor kurzem die JT-Schnittstellen verschiedener CAD-Systemanbieter. Dabei konnte das Creo Interface for JT beweisen, dass die mit Hilfe der Schnittstelle aus Creo Parametric erzeugten JT-Daten den Anforderungen des Automobilherstellers hinsichtlich Geometrie und Attributen entsprechen. Ab sofort können auch andere Zulieferer, die die PTC-Lösungen einsetzen, schnell und einfach die entsprechende Daimler-JT-Zuliefererzertifizierung erhalten. ¿Unser Ziel ist es, die Prozesse unserer Kunden bestmöglich zu unterstützen. Durch automatisierten Datenaustausch nach Industriestandard, der ohne zusätzliche Software möglich ist, wird die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit erleichtert¿, sagt Jim Heppelmann, Präsident und CEO bei PTC. -csc-

PTC, Unterschleissheim, Tel. 089/321060, www.ptc.com/germany

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

EMO 2017

Tebis ist mit Herz bei der Sache

Tebis, Prozessanbieter für die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Modellen, Formwerkzeugen und Komponenten, präsentiert auf der EMO unter anderem die Version 4.0 Release 5 seiner CAD/CAM-Software.

mehr...
Anzeige

CAD/CAM für Elektro-Motoren

Volle Elektrokraft voraus

Solidworks lud zur Vorstellung seiner PLM-Produkte der Version 2017 zu einem interessanten Kunden ein: Torqueedo. Das Münchner Unternehmen ist nach eigenen Angaben Marktführer mariner E-Motoren und setzt die CAD/CAM-Lösung Solidworks für die...

mehr...

CAM-System

Aus dem Vollen gefräst

Bei North Bucks Machining Ltd in Milton Keynes (UK) wurde mit einem aus dem Vollen gefrästen Mountainbike-Rahmen ein neues Referenzwerkstück für die Möglichkeiten der CAM-Suite Hypermill von Open Mind Technologies geschaffen.

mehr...

Aus der Praxis

Einfach produktiver

Die Fooke GmbH, Hersteller großer fünfachsiger Portal-Fräsmaschinen, setzt in ihrem Vorführzentrum die Programmiersoftware WorkNC von Vero Software ein, die auch viele Fooke-Kunden nutzen.

mehr...