Märkte + Unternehmen

CAD/Elektronikdesign: Zuken sponsert weiteres Formula-Student-Projekt

Der CAD-Softwareanbieter Zuken ist jetzt Sponsor des umweltfreundlichen Forze-Rennteams der niederländischen Delft University of Technology. Für die Entwicklung von Verkabelung und elektrischen Systemen der mit Wasserstoff betriebenen Rennfahrzeuge nutzen die Studenten künftig die in der Automobilbranche weit verbreitete CAD-Software für Elektrotechnik E3.series. "Wir freuen uns darauf, vom manuellen Design-Prozess der Elektronik auf die Entwicklung mit der einer führenden Software für das Elektronik-Design umzustellen", so Pieter Danneels, Leiter der Elektronikabteilung des Universitäts-Rennteams. Nachdem das Team die Automobilelektronik drei Jahre lang manuell entwickelte, entschied es sich, den Prozess mit E3.series zu automatisieren. Das Fahrzeug für 2011 enthält bereits Komponenten, die mit E3.series entwickelt wurden. Beim 2012-er Rennwagen wird die Software dann für die vollständige Elektronik genutzt. Neben dem Rennteam der Hochschule Esslingen ist dies bereits das zweite Formula-Student-Universitätsprojekt, für das Zuken als Sponsor fungiert.-mc-

Das Forze-Rennteam der niederländischen Delft University of Technology mit dem wasserstoffbetriebenen Forze IV. (Bild: Zuken)

Zuken GmbH, Hallbergmoos
Tel. 089/607696-00, www.zuken.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige