Märkte + Unternehmen

Zusammenarbeit von ECAD und MCAD

Mentor Graphics ermöglicht mit dem »ECAD-MCAD Collaborator« die Zusammenarbeit zwischen elektrischen (ECAD) und mechanischen (MCAD) Systemen. Das neue Produkt basiert auf dem vom ProSTEP-iViP-Verein anerkannten EDMD-Standard (Electrical Design Mechanical Design) zum Austausch elektromechanischer Daten, dessen Entwicklung von Mentor Graphics initiiert und forciert wurde. Der »ECAD-MCAD Collaborator« unterstützt die bidirektionale digitale Kommunikation von inkrementellen Designänderungen und automatisiert den Überprüfungs- und Freigabeprozess zwischen den entsprechenden Bereichen. Designteams können die neue Lösung vom Beginn einer Entwicklung bis zum Fertigungsprozess nutzen. »Das Verschmelzen des elektro-mechanischen Designs – oft als Mechatronik bezeichnet – ermöglicht Unternehmen eine effizientere und schnellere Entwicklung von Produkten, bei denen die Elektronik das Unterscheidungsmerkmal ist«, erläutert Ken Amann, Director of Research, CIMdata Inc. »Mentor Graphics und PTC haben standardbasierte Lösungen entwickelt, die die Zusammenarbeit zwischen ECAD- und MCAD-Systemen verbessern. Gemeinsam eingesetzt, helfen sie Elektronikunternehmen, elektromechanische Designkonflikte zu reduzieren und komplexe Produkte schneller zu entwickeln.«

Diese Fähigkeiten werden die Effizienz und die Zykluszeiten des Entwicklungsprozesses erheblich verbessern, da sie in mechanischen und elektrischen Designbereichen papierbasierte Methoden und statische Dateiformate durch standardbasierte Prozesse und grafische Visualisierung ersetzen. Mentor Graphics und PTC bieten für beiden Bereiche Werkzeuge, die es Mechanik- und Elektrikentwicklern ermöglichen, inkrementelle Designänderungen vorzuschlagen, diese Änderungen in einem bedienerfreundlichen Werkzeug sichtbar zu machen, die Analyse, Überprüfung, Kommentierung und Freigabe der Änderungsvorschläge durchzuführen und schließlich, nach Akzeptierung, die inkrementellen Änderungen in den entsprechenden Datenbanken zu aktualisieren. Die zunächst zur Verfügung gestellten Funktionen umfassen geometrische Objekte wie Baugruppenumrisse, Komponenten und Löcher. -fr-

Anzeige

Mentor Graphics GmbH, München Tel. 0 89/57 09 6 - 0, http://www.mentor.com/germany/

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige