Märkte + Unternehmen

Workspaces vereinfachen Zusammenarbeit

PDM/PLM-Plattform


Mit der Version 2.9.8 der PDM/PLM-Plattform CIM Database hat Contact Software das nach eigenen Angaben umfangreichste Software-Release der Firmengeschichte ausgeliefert. Zu den neuen Bausteinen und Funktionen für das Management der Produktdaten, Entwicklungsprojekte und Produktentwicklungsprozesse gehören vor allem die neuartigen Workspaces für Zusammenarbeit und CAD-Datenmanagement, Enterprise Search für die schnelle Exploration des gesamten Datenbestands, Mobile PDM und Ad-Hoc-Workflows. Die Workspaces bilden Contacts neue, offene Architektur für das CAD-Datenmanagement und die kollaborative Produktentwicklung. „Sie vereinfachen die Entwicklung komplexer Produkte für einzelne CAD-Anwender, im Team und mit externen Partnern radikal“, sagt Frank Patz, Leiter der Softwareentwicklung bei Contact. „Sie ermöglichen die effiziente Selbstorganisation der Entwickler und gewährleisten gleichzeitig die Geltungssicherheit des zentralen Datenbestands.“ Workspaces unterstützten damit völlig neue Möglichkeiten der Kollaboration mit Partnern und Zulieferern und ermöglichten eine entscheidende Zeit- und Kostenersparnis.

Darüber hinaus stellt Contact mit Project Office Neuerungen für das 360-Grad-Projektmanagement – wie das Multiproject-Cockpit oder die Ressourcenplanung – zur Verfügung. Die 360-Grad-Perspektive unterstützt das Projektmanagement in Echtzeit, zugeschnitten auf die spezifischen Aufgaben der Projektleiter, Controller und Projektteams. Fester Bestandteil der Lösung ist nun zudem die Earned-Value-Analyse, die die Termin-, Kosten- und Fortschrittsperspektive in Controlling-Kennzahlen zusammenfasst. Mit Enterprise Search bietet CIM Database darüber hinaus eine neue, einfache Oberfläche für die kombinierte Voll- und Freitextrecherche. -co-

Anzeige

Contact Software GmbH, Bremen Tel. 0421/20153-0, www.contact.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige