Märkte + Unternehmen

Verzahnung von Berechnung und CAD


Verzahnung von Berechnung und CADDer Berechnungsspezialist GWJ Technology aus Braunschweig ergänzt die Reihe seiner CAD-PlugIns für die Web-basierte Berechnungs-Software eAssistant um ein weiteres 3D-CAD-System. Neben neuen Versionen der PlugIns für SolidWorks, Solid Edge und Autodesk Inventor steht ab sofort auch ein Integrationsmodul für CATIA zur Verfügung.

Dieses schrägverzahnte Stirnrad mit exakter Zahnform wurde aus der eAssistant-Berechnung direkt in CATIA erzeugt.

Der Berechnungsspezialist GWJ Technology aus Braunschweig ergänzt die Reihe seiner CAD-PlugIns für die Web-basierte Berechnungs-Software eAssistant um ein weiteres 3D-CAD-System. Neben neuen Versionen der PlugIns für SolidWorks, Solid Edge und Autodesk Inventor steht ab sofort auch ein Integrationsmodul für CATIA zur Verfügung.
Über ein in CATIA integriertes Icon steht ein Menü bereit, mit dem sich alle Berechnungsmodule des eAssistant direkt starten lassen. Auf Basis der im eAssistant berechneten Daten ist dann automatisch das entsprechende 3D-Modell erzeugbar. Die Erstellung von innen- und außenverzahnten Gerad- und Schrägstirnrädern lässt sich folglich bequem realisieren. Dabei werden Details wie Toleranzen, Profilverschiebung, Kopfkantenbruch und Wellenbohrung mit berücksichtigt. Die Modellierung der Verzahnungen mit exakter Zahnform erfolgt in Sekundenschnelle. Außerdem lässt sich eine Verzahnung auch direkt auf einem vorhandenen Teil erzeugen. Weiterhin werden alle Berechnungsinformationen mit im 3D-Modell gespeichert. Dadurch ist die Berechnung jederzeit wieder aus dem Bauteil heraus aufrufbar. Die Herstelldaten von Zahnrädern lassen sich schnell und komfortabel auf die Zeichnung setzen und sind individuell konfigurierbar. Darüber hinaus können auch Wellen als 3D-Modelle generiert werden, wobei Voll- und Hohlwellen mit beliebig vielen zylindrischen und konischen Wellensegmenten möglich sind. -fr-

Anzeige

GWJ Technology GmbH, Braunschweig Tel. 05 31/12 93 99 – 0, http://www.gwj.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige