Märkte + Unternehmen

Technologie-Angebot von SolidWorks Labs wurde verdoppelt


Technologie-Angebot von SolidWorks Labs wurde verdoppelt

Als technologische Spielwiese für Anwender der 3D-CAD-Software SolidWorks verzeichnete die Website SolidWorks Labs mittlerweile fast 100.000 Besucher.

SolidWorks Labs hat sein Angebot an kostenloser, experimenteller Software seit seiner Einführung im Februar 2007 mehr als verdoppelt. Als technologische Spielwiese für Anwender der 3D-CAD-Software SolidWorks verzeichnete die Website SolidWorks Labs mittlerweile fast 100.000 Besucher. Interessierte können über http://labs.solidworks.com auf SolidWorks Labs zugreifen.

Hier können Produktkonstrukteure und Ingenieure einen Blick hinter die Kulissen der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von SolidWorks werfen, mit Technologien spielen, die sich noch in der Entwicklung befinden, diese kritisch unter die Lupe nehmen und bewerten. Ebenso haben sie die Möglichkeit, neue SolidWorks-Funktionen über ihren Webbrowser zu testen und Einfluss auf die Produktausrichtung zu nehmen. Alle Service- und Software-Angebote sind kostenlos verfügbar. Über einen Feedback-Link können zudem Kommentare abgegeben werden, die direkt an die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von SolidWorks weiter- geleitet werden.

Zum neuen Angebot gehört die SolidWorks-Labs-Galerie, in der die schönsten Entwürfe präsentiert werden, die Website-Besucher mit den bereitgestellten Modellier- und Rendering-Werkzeugen erstellt haben. Die iPhone-Unterstützung für Drawings-Now dient als Online-Austauschdienst für Konstruktionszeichnungen. Dadurch können Anwender auf ihren Mobilgeräten von Apple Konstruktionszeichnungen per Fingerzeig suchen, vergrößern und verschieben.

Anzeige

Mit dem 3D-Modellierprogramm CB-Model-Pro sind auch CAD-Laien in der Lage, grafische 3D-Modelle durch das einfache Ziehen oder Zusammendrücken organischer Formen zu entwickeln – ähnlich einer digitalen Knetmasse. Mit Showcase-Widget können Anwender hier Diashows einfach erzeugen, indem sie auf Ordner mit SolidWorks Konstruktionen zeigen. Das Software-Werkzeug WatchIt-Widget protokolliert, welche Dateien sich in einem System, auf einem Laufwerk oder in einem Ordner ändern – also ein Mini-PDM-System für jeden.

Die virtuelle 3D-Welt SolidWorks-Island in Second Life umfasst ein Angebot für die Bereiche Bildung, Unterhaltung, Vernetzung, Kollaboration, virtuelles Surfen, virtuelles Formel-1-Rennen sowie Veranstaltungen, wie etwa simultan übertragene Roboterwettbewerbe. Die Suchwerkzeuge »3D ContentCentral Search Tools«, die in den Webbrowser des Anwenders eingebettet werden, ermöglichen von dort aus die Suche nach Teilen. Außerdem wurden die Benutzeroberfläche, das Layout und die Materialauswahl von ZoomIn verbessert, so dass Anwender und ihr Publikum in noch dynamischere SolidWorks-Modellpräsentationen eintauchen können. Beispielsweise lassen sich Konstruktionen jetzt in einer virtuellen Fabrik oder einer virtuellen Küche platzieren. -fr-

SolidWorks Deutschland GmbH, Haar Tel. 0 89/61 29 56 – 0, http://www.solidworks.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige