Märkte + Unternehmen

PTC kündigte am 22. Januar 2008 mit Pro/Engineer Wildfire 4.0 eine neue Version seiner 3D-CAD/CAM/CAE-Software an, einer zentralen Komponente des PTC-Produktentwicklungssystems. Mit dieser Version, die ab sofort erhältlich ist, erweitert PTC die parametrische Lösung für Produktentwicklungsteams um neue Funktionalitäten, mit denen Kunden ihre globalen und elektromechanischen Konstruktionsprozesse optimieren können.

Erweiterungen in der Flächenbearbeitung unterstützen die Optimierung von Konstruktionen dank neuer Möglichkeiten zur direkten Bearbeitung von Flächen, einschließlich der Glättung.

Pro/Engineer Wildfire 4.0 bietet noch mehr Benutzerfreundlichkeit und trägt so zur weiteren Verbesserung der individuellen sowie der prozessbezogenen Produktivität bei. Beispielsweise spart die neue AutoRound-Technologie wertvolle Zeit durch automatische Abrundung selbst komplexester Formen. Ein Rundungsvorgang, für den ein Experte bisher etwa 20 Minuten benötigte, soll mit AutoRound in 40 Sekunden erledigt sein. Ein automatisiertes und optimiertes Baugruppen-Dateimanagement unter Verwendung vereinfachter Darstellungen senkt bei sehr großen Baugruppen den Speicherverbrauch um 40 Prozent und die Zeit für die Modellerstellung um 60 Prozent, erklärt ein Firmensprecher.

Die automatische Darstellung der Bemaßung in 3D-Zeichnungen führt zu einer verbesserten Wiederverwendung von Konstruktionsinformationen und der Bereitstellung produktionsfertiger Zeichnungen. Erweiterungen in der Flächenbearbeitung unterstützen die Optimierung von Konstruktionen dank neuer Möglichkeiten zur direkten Bearbeitung von Flächen, einschließlich der Glättung. Ein schnelles Entfernen von Rund- und Lochgeometrie erleichtert die Vorbereitung der Konstruktionen für den Formenbau oder vereinfacht das 3D-CAD-Modell für Analysezwecke.

Anzeige

Parametric Technology GmbH Telefon 0 89/32 10 6 ¬ 0 http://www.ptc.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige