Märkte + Unternehmen

Herstellungskosten senken

Durch die Eingabe der Kostendaten im CAD-System zeigt KingCost bereits zu Beginn der Entwicklung die anstehenden Herstellungskosten.

Kostenmanagement in der CAD-Konstruktion


Zielkostenmanagement wird in Zeiten der Globalisierung und des weltweiten Wettbewerbs immer wichtiger. Es ist allgemein bekannt, dass rund 75 Prozent der Herstellungskosten eines Produktes in den ersten Entwicklungsphasen festgelegt werden. KingCost setzt neue Massstäbe in der Umsetzung des Kostenmanagement. Durch die Eingabe der Kostendaten im CAD-System zeigt KingCost bereits zu Beginn der Entwicklung die anstehenden Herstellungskosten. Durch die Angabe von Schätzpreisen erhöht sich die Kostensicherheit nochmals markant und Mitarbeiter werden in Bezug auf die Herstellungskosten sensibilisiert. Mit dem KingCost-Administrator haben Projektleiter und Einkäufer ein Werkzeug zur Hand, um CAD-Daten – ohne zusätzliche CAD Lizenz – hinsichtlich der Kosten zu analysieren und auszuwerten. Dadurch bringt der KingCost-Administrator den Einkauf und die Konstruktion näher zusammen, so dass die Wettbewerbsfähigkeit des eigenen Unternehmens gesteigert werden kann. -fr-

prolim engineering GmbH, Küsnacht (CH) Tel: +41 43 817 88 36, www.kingcost.ch

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...