Märkte + Unternehmen

CAE-Software

Neues Interface verbindet E-CAD und M-CAD


Die neue Schnittstelle E3.3D-Routing-Bridge von Zuken erlaubt das Verbinden von gängigen M-CAD-Systemen mit der E-CAE Lösung E3.series für Elektrotechnik und Verkabelung. Die Lösung soll Produktentwickler dabei unterstützen, den Datenaustausch zwischen Entwürfen in E3.series und 3D-Systemen für Kabelbaumdesign zu organisieren. Die Schnittstelle überträgt elektrotechnische Daten wie beispielsweise Informationen über angeschlossene Objekte, Komponentendaten oder die Verbindungslogik aus de, CAE-Programm an das mechanische CAD-Programm und ruft aus diesem im Gegenzug physikalische Angaben wie etwa die Leitungslänge ab. Der Funktionsumfang der Schnittstelle hängt von der eingesetzten M-CAD-Software ab und umfasst typischerweise Prüfungen für Bie- geradien, Durchdringungsprüfungen oder Funktionen zur Platzierung von Halterungen. Für den Dateiaustausch stehen die Formate des M-CAD Zielsystems – meistens das Datenformat XML – zur Verfügung. Die Lösung ist ab sofort für die CAD-Systeme Siemens NX, Catia V5 und Solidworks verfügbar. Schnittstellen zu Pro/Engineer, Inventor, Solidedge, NX I-deas und Landmark sollen folgen. -sg-

Zuken GmbH, Hallbergmoos Tel. 089/607696-0, http://www.zuken.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige