Märkte + Unternehmen

AutoForm integriert Technologie in die CATIA-V5-Umgebung

AutoForm integriert Technologie in die CATIA-V5-Umgebung

Die AutoForm Engineering GmbH lanciert »AutoForm-OneStep for CATIA V5«, das erste vollständig in die CATIA-V5-Umgebung integrierte AutoForm-Software-Modul. Das neue Modul erlaubt Herstellbarkeitsbeurteilungen innerhalb von CATIA V5 und ist damit ein wesentliches Werkzeug für den Produktentwickler. Die in CATIA eingebettete AutoForm-Arbeitsumgebung (Workbench) bietet alle Funktionalitäten, um vor der Produktfreigabe eventuelle Risse oder Materialausdünnungen in Blechbauteilen schnell zu beurteilen und Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Produktentwickler müssen CATIA V5 nicht mehr verlassen, um Belange der Umformung mit Autoform zu überprüfen.

Assoziativität, Praxisnähe, Einfachheit und kurze Antwortzeiten zu Fragen der Machbarkeit sind die Haupteigenschaften von »AutoForm-OneStep« for CATIA V5. Produktentwickler müssen CATIA V5 nicht mehr verlassen, um Belange der Umformung zu überprüfen. Dies ermöglicht ihnen Machbarkeitsanalysen hinsichtlich Produkteigenschaften, Werkstoffen und Blechdicken durchzuführen sowie die Beurteilung von alternativen Bauteilkonstruktionen. Die konsequente Ausrichtung auf die Machbarkeit eines Bauteiles minimiert spätere, kostspielige Modifikationen und gestattet den Produktentwicklern, ein herstellbares Bauteilmodell abzugeben.

AutoForm Engineering GmbH Telefon +41 43 444 61 61 www.autoform.ch

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige