Märkte + Unternehmen

CAD/CAE: Programm für Festigkeitsberechnungen ins CAD integriert

Version 13 der 2D/3D-CAD-Software Kompas-3D unterstützt Produktentstehungsprozesse vom Entwurf über die Simulation bis hin zur Ausgabe von Zeichnungen und fotorealistischen Darstellungen. Zahlreiche Schnittstellen für vorhandene 2D- und 3D-Dateien sollen dabei Interessenten den Umstieg erleichtern und leistungsfähige Add-Ins zusätzliche Funktionalitäten zur Verfügung stellen. Animation 3D etwa bringt Baugruppen in Bewegung, Unterstützung bei der Formkonstruktion liefert eine automatische Anwendung für Guss- oder Kunststoffformen und ein integriertes Programm für Festigkeitsberechnungen nach der Finite-Elemente-Methode sorgt für die richtige Auslegung von Komponenten. Kompas-3D basiert auf einem eigenentwickelten Geometriekernel der russischen Ascon Group, der die Vorteile von Parametrik, Historie und direktem Modellieren verbindet. Das CAD-System bietet dabei alle wichtigen Funktionen für die Modellierung von Flächen und Solids sowie die 3D-Konstruktion von großen Baugruppen. Mit der Version 13 lassen sich Flächen nun auch durch lineare Extrusion, Rotation, Ausformung oder Gitterpunkte, Kurvennetze und Regeloberflächen erzeugen.-co-

Übersichtliche Darstellung eines Getriebeentwurfs in Kompas-3D. Zum Leistungsumfang des 2D/3D-CAD-Systems gehört unter anderem auch die integrierte Festigkeitsanalyse. (Bild: Ascon)

Ascon Software Germany GmbH, München
Tel. 089/28890-397, www.ascon.net

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige