Märkte + Unternehmen

Brunel ist Top Arbeitgeber des Jahres 2012

Zum vierten Mal in Folge erhält der Ingenieurdienstleister Brunel die Auszeichnung "Top Arbeitgeber für Ingenieure", die jährlich vom Corporate Research Foundation (CRF) Institute verliehen wird. Mit dem Gütesiegel würdigt die unabhängige Organisation Unternehmen mit herausragendem Personalmanagement.

"Das Thema Mitarbeiterförderung ist uns ein wichtiges Anliegen“, erklärt Gerjan Mazenier, General Manager bei Brunel.

"Alle Top Arbeitgeber Ingenieure 2012 haben in unserer Zertifizierung erfolgreich unter Beweis gestellt, dass auch der Bereich Personalstrategie und -praxis im Unternehmen mit hoher Priorität und innovativem Anspruch behandelt wird und die Angebote an Mitarbeiter modernen Top-Standards entsprechen", so Dennis Utter, Country Manager Top Arbeitgeber Deutschland & Schweiz. Ausschließlich Unternehmen, die hier die höchsten Standards erfüllen und ihre Mitarbeiter individuell und mit Blick auf die Zukunft fördern, werden vom CRF Institute als "Top Arbeitgeber" ausgezeichnet.
Im Mittelpunkt der Studie steht die objektive Bewertung von Vergütung und Sozialleistungen, Aus- und Weiterbildung, Personalentwicklung, Karrierechancen, Unternehmenskultur und Innovationsmanagement.
Die volle Punktzahl in der Bewertung erhielt Brunel in Bezug auf Gehalt und Altersvorsorge. Des Weiteren schnitten Training und Entwicklung sowie die Karrieremöglichkeiten beim Ingenieurdienstleister mit 4,5 von 5 möglichen Punkten sehr gut ab. "Wir beschäftigen im deutschsprachigen Raum rund 2.500 Mitarbeiter. Das Thema Mitarbeiterförderung ist uns daher ein wichtiges Anliegen", erklärt Gerjan Mazenier, General Manager der Brunel GmbH. "Nur durch individuelle Karrierechancen und ein attraktives Arbeitsumfeld können wir langfristig unser Know-how sichern. Hier zu den Best-Practice-Beispielen zu zählen, ist eine besondere Wertschätzung unserer nachhaltigen Personalstrategie", fährt Mazenier fort. Auch das gute Abschneiden von Brunel im Bereich Innovationsmanagement freut den Geschäftsführer. Denn strategisches Innovationsmanagement sei für einen international tätigen Ingenieurdienstleister von besonderer Bedeutung. "Nur so können wir auf die wandelnden Anforderungen der Branche reagieren und moderne Lösungen für Technik und Management anbieten." Gerade für qualifizierte Fachkräfte sei dies ein wichtiges Kriterium bei der Wahl des Arbeitgebers: "Ingenieure und Techniker legen neben einer guten Bezahlung besonderen Wert auf die Mitgestaltung technischer Innovationen", weiß Mazenier. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automobilbranche

Brunel reagiert auf steigende Nachfrage

Brunel richtet künftig seine werkvertraglichen Kompetenzen auf den Automobilbereich aus: Mit der Anfang 2016 vollzogenen Leistungsbündelung der Prüf-, Test- und Entwicklungszentren Brunel Communications (Hildesheim) und Brunel Car Synergies (Bochum)...

mehr...

Sechs Mal prämiert

Ingenieurdienstleister mit Bestnoten

Mit seinen mehr als 40 Standorten gehört Brunel zu den führenden Ingenieurdienstleistern in Deutschland. Seine im deutschsprachigen Raum etwa 3.000 Mitarbeiter lösen komplexe Aufgaben entlang der gesamten Prozesskette, von der Entwicklung über...

mehr...
Anzeige
Anzeige