Spatenstich

Bosch Rexroth baut Standort in Augsfeld aus

Mit einem symbolischen Spatenstich fiel am 23. März für Bosch Rexroth der Startschuss für den Neubau eines dreigeschossigen Gebäudes in Augsfeld, in dem neben einer neuen Kantine auch Büro- und Besprechungsräume entstehen werden. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für April 2019 geplant. Die Kosten für das Bauvorhaben belaufen sich auf einen mittleren einstelligen Millionen-Euro-Betrag.

Die Werkleitung des Standorts Augsfeld von Bosch Rexroth mit Mitarbeitern und dem 1. Bürgermeister von Haßfurt sowie Vertretern der Unternehmen Riedelbau und FMP design engineering (Bild: Bosch Rexroth).

„Mit dem Neubau investiert Bosch Rexroth in unseren Standort und in dessen Zukunft“, so Dr. Guido von Killisch-Horn, Technischer Werkleiter in Augsfeld und Projektleiter des Bauherrn. Das neue Gebäude trägt dem zusätzlichen Bedarf an Büroflächen Rechnung, der durch die Integration der Logistik ins Werk entstanden ist. Ebenfalls Teil des Standortkonzepts ist die neue Kantine für die über 450 Mitarbeiter des Werkes.

Das neue Kantinen- und Bürogebäude entsteht auf dem Werksgelände in zentraler Lage zwischen der Pforte und dem Versandhof und ist somit für Mitarbeiter wie Besucher leicht zugänglich. Nach Fertigstellung soll es rund 2.000 Quadratmeter Nutzfläche bieten und sich durch hohe Funktionalität sowie eine moderne Gestaltung im Äußeren wie Inneren auszeichnen.

„Wir wollen für unsere Mitarbeiter eine attraktive Arbeitsumgebung schaffen, die Kreativität und Teamarbeit fördert“, so Rainer Schäfer, Kaufmännischer Werkleiter in Augsfeld. Im Erdgeschoss werden neben der Kantine auch Besprechungsräume zu finden sein. Die Büroräume, die später Platz für 70 Mitarbeiter bieten, werden im ersten und zweiten Obergeschoss entstehen. Die jetzige Kantine soll nach umfangreicher Umgestaltung künftig als Technikgebäude genutzt.

Anzeige

Am Standort Augsfeld fertigt der Spezialist für Antriebs- und Steuerungstechnik Hydraulikkomponenten (Steuerblöcke, Ventilmodule) für mobile Anwendungen in Bau- und Nutzfahrzeugen. kp

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vorausschauende Wartung

Odin sieht alles voraus

Europas führender Bremsscheibenhersteller Buderus Guss setzt mit dem Dienstleistungspaket Odin von Bosch Rexroth auf eine zustandsbasierte Wartung. Das rechtzeitige Erkennen potenzieller Hydraulikausfälle beim Formgießen vermeidet...

mehr...
Anzeige

Kühler

Stufenlose Drehzahlregelung

Seit vielen Jahren zählt die KTR Kupplungstechnik GmbH zu den führenden Herstellern von Hydraulik-Komponenten für stationär-hydraulische Antriebe. Nun hat der Subsystemlieferant aus Rheine sein Angebot an Hochleistungskühlern um eine...

mehr...

Hydraulik-Komponenten

65 Jahre Innovationen in Miniatur

Leighton Lee II hatte vor über 65 Jahren eine bahnbrechende Idee für die Triebwerkstechnik: Leeplug - ein Stopfen, der Gewindebohrungen und Dichtungen beim Motorenbau überflüssig macht. Mit dieser Erfindung gründete der Ingenieur 1948 "The Lee...

mehr...

Antriebstechnologien

„Die Nase vorn“

Mit einem Jahresumsatz von über zwölf Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2011 ist Parker Hannifin der weltweit führende diversifizierte Hersteller von Antriebs- und Steuerungstechno- logien und -systemen.

mehr...