Märkte + Unternehmen

Bosch Automotive Electronics: Änderungen

Mit Wirkung zum 1. Januar 2007 wird für den Bosch-Geschäftsbereich Automotive Electronics ein neuer Bereichsvorstand bestellt: Christoph Kübel wird Vorsitzender des Bereichsvorstands Automotive Electronics der Robert Bosch GmbH. Er bleibt zuständig für kaufmännische Aufgaben und die Koordination der Informationsverarbeitung. Kübel tritt die Nachfolge von Dr. Volkmar Denner an, der sich künftig voll auf seine Aufgabe als verantwortlicher Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH für die Bereiche Automotive Electronics, Electrical Drives, Starter Motors and Generators sowie ZF Lenksysteme konzentrieren wird.
Dr. Rainer Kallenbach, bisher im Bereichsvorstand von Automotive Electronics für die Entwicklung verantwortlich, wird künftig für den Verkauf und die Produktbereiche Occupant Safety, Driver Assistance und Body Electronics zuständig sein. Sein Nachfolger als Entwicklungsverantwortlicher wird Dr. Stefan Kampmann, bislang Leiter der Entwicklung Common Rail des Geschäftsbereichs Diesel Systems.
Dr. Rainhard Assmann bleibt als Mitglied des Bereichsvorstands weiterhin für die Fertigung und das Qualitätsmanagement zuständig.

Links: http://www.bosch.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...