Märkte + Unternehmen

Block: Investment

Um 4.000 Quadratmeter wird das Verdener Traditionsunternehmen Block seine Werksfläche in der Max-Planck-Strasse erweitern. Mit einem symbolischen Spatenstich erfolgte die Grundsteinlegung für zwei weitere, miteinander verbundene Produktionshallen. Neben einem europaweit einmaligen Prüffeld für die Prüfung von Frequenzumrichtern und elektrischen Filtern bis zu einer Gesamtleistung von einem Megawatt sowie der Erweiterung des Leistungsspektrums bei Transformatoren auf ebenfalls einem Megawatt entsteht in dem Neubau eine Kernkonfektionierungsanlage für die Herstellung von Eisenkernen. Weiterhin wird durch die Erweiterung eine völlig neue Elektronikfertigung mit hoch effektiven One-Piece-Flow Arbeitsplätzen entstehen. Für den Hallenneubau wird das Unternehmen nach Angaben von Geschäftsführer Wolfgang Reichelt rund 5,5 Millionen Euro investieren. nh

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Simulationstechnologie

Altair übernimmt Simsolid

Altair hat Simsolid übernommen. Das Unternehmen arbeitet auf Grundlage detailgetreuer CAD Baugruppen und bietet schnelle, genaue und robuste Struktursimulationen, die ohne Geometrievereinfachung, Bereinigung und Vernetzung auskommen.

mehr...
Anzeige