Märkte + Unternehmen

Bizerba: Tudor Andronic neuer Director Global Retail Solutions

Tudor Andronic hat am 01.01.2011 als Director Global Retail Solutions die Gesamtleitung für die Bereiche Hardwareentwicklung, Softwareentwicklung und Produktmanagement/Customer Solution Center übernommen.

Mit einer Neubesetzung der Führungsmannschaft in der Division Retail will Bizerba die Vorreiterrolle als Anbieter offener, für die Handels-IT standardisierter Lösungen konsequent ausbauen. In Blickrichtung auf weitere Prozess- und Kostenvorteile für Handelsunternehmen.

Während der ihm seit IBM-Zeiten nunmehr schon über 10 Jahre eng vertraute Kollege Peter Laudien-Weidenfeller in einer Matrixfunktion weltweit die Aktivitäten der Bizerba Vertriebregionen leitet, wird Tudor Andronic die globale Verantwortung für die Hard- und Softwareentwicklung sowie das Produktmanagement übernehmen. Gleichzeitig umfasst die neu geschaffene Position eines Director Global Retail Solutions auch die Führung des Customer Solution Centers.

Der 47-jährige Tudor Andronic ist Diplom-Ingenieur für angewandte Physik, Wirtschaftsinformatiker, Master of Business Administration. Sein beruflicher Werdegang im Handel führte ihn 1995 von der Retail Group Zürich Solutions AG über Migros(war er verantwortlich für Ladensysteme) zur IBM, wo er als Software Manager EMEA von 1995 bis 2003 lang maßgeblich die Entwicklung von Softwarekonzepten für den Handel vorantrieb. Bevor er 2007 als Business Development Manager Retail zu Bizerba wechselte, war er zudem fünf Jahre lang Retail Software Leader und Head of Customer Solutions bei Mettler Toledo.

Anzeige

Zusätzlich ist Tudor Andronic seit mehr als 10 Jahren bei der ARTS (Association for Retail Technology and Standards) aktiv, gegenwärtig als Co-Chair der Fresh Item Management wie auch in das Advisory Council der Retail IBM User Group.

Tudor Andronic kennt die Retail-Branche aus rein technischer Sicht ebenso gut wie aus Vertriebssicht. Kundenorientierung lautet für ihn die oberste Prämisse. "Das Business mit den Augen unserer Kunden zu sehen, heißt ihnen Vertrauen geben. Kein Kunde braucht ein Produkt, sondern eine Lösung für eine seiner Problemen und wenn wir das verstehen, dann sind wir schon dabei die ideale Lösung zu liefern. Indem wir Qualität und Technik mit Branchen-Know-how, Beratungskompetenz und Services verbinden, die ihm das Leben einfacher machen." Wachstumspotenzial für Bizerba sieht er vor allem beim Thema Offenheit und Frische-Kompetenz. "Hier werden wir über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg als Lösungsanbieter Nr. 1 auftreten." lg




Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...