Märkte + UnternehmenStudie: Effizienter Einsatz von Ressourcen

Der Anteil der Industrie am gesamten Stromverbrauch in Deutschland betrug im Jahr 2010 rund 43 Prozent. Größtes Einsparpotential für den Energieverbrauch in automatisierten Anlagen erschließen Anwender durch die Wahl eines optimalen Technologiemix aus Elektrik und Pneumatik sowie über die korrekte Auslegung von Antriebskomponenten. Künftig könnten damit bis zu 70 Prozent des Energieverbrauchs in der Produktion eingespart werden. So lautet das Fazit des Forschungsverbunds Energieeffizienz in der Produktion im Bereich der Antriebs- und Handhabungstechnik (EnEffAH). Am 25. Juni 2012 präsentiert der Anbieter von Automatisierungstechnik Festo gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung die wichtigsten Erkenntnisse.