Märkte + UnternehmenRöhm: Energie effizienter und verantwortungsvoller nutzen

Mit dem e-Quipment präsentiert sich Röhm als Systemlieferant für elektrisch betätigte Spannsysteme. Hierbei werden Hydraulikantriebe durch elektromechanische Antriebe ersetzt. Das Unternehmen zeigt damit klar, dass der Trend hin zur hydraulikfreien Maschine geht. Denn beim Spannen, Lösen und Greifen mit Strom wird nur dann Energie verbraucht, wenn sie wirklich benötigt wird. Dies ist ein Plus gegenüber der wartungsintensiven Hydraulik einer Werkzeugmaschine. Ein weiterer Vorteil ist die höhere Präzision, da z. B. elektrische Schließachsen präziser regelbar sind als herkömmliche hydraulische Schließsysteme. Dazu kommt, dass gleichzeitig weniger Wartung erforderlich ist, da kein Aufwand für die Reinhaltung, den Austausch und die Entsorgung des Hydraulikmediums betrieben werden muss. Durch den Wegfall der Leckagegefahr ist für mehr Betriebssicherheit gesorgt. Auch ist eine Anbindung an die elektronische Ansteuerung möglich.