Wertschöpfung gesteigert

Blechspezialist Graepel stafft Strukturen

Die auf Blechbauteile für Fahrzeuge, Maschinen und Bauobjekte spezialisierte Friedrich Graepel AG zeigt sich im 125. Betriebsjahr auf solidem Wachstumspfad, wie der vorgelegte Jahresbericht für das abgelaufene Wirtschaftsjahr belegt. Vorstand Klaus Mecking hat zudem die Strukturen im Unternehmen gestrafft und damit den Rohertrag gesteigert.

Vorstand Klaus Mecking hat die Strukturen im Betrieb gestrafft, was sich jetzt mit dem höchsten je erzielten Rohertrag in der Bilanz widerspiegelt.

Beim Geschäftserfolg liegt die Unternehmensgruppe bereits seit drei Jahren mit rund 78 Mio Euro Gesamtleistung auf einem bislang nicht übertroffenen Hochniveau in ihrer langen Geschichte. Zum Vergleich: Nur fünf Jahre zuvor standen erst 46 Mio Euro in den Büchern.

Um diesen Erfolg und das wiederholt positive Betriebsergebnis noch zu steigern, verdoppelte Graepel die Investitionen auf rund 5,7 Mio Euro. Parallel dazu straffte Vorstand Klaus Mecking die Strukturen, was sich bereits mit dem höchsten je erzielten Rohertrag in der Bilanz widerspiegelt. Damit schraubte er auch die Wertschöpfung je Arbeitnehmer auf über 76 TEUR hoch: Spitzenwerte für den Betrieb, der seit 1889 Lochbleche fertigt und heute zu den Marktführern zählt. 544 Mitarbeiter beschäftigt Graepel am Stammsitz in Löningen sowie in den Werken in Seehausen in der Altmark und Omaha in den USA. Die Joint Venture-Fertigung in der Türkei kappte Mecking zugunsten einer kompletten Werksneugründung in Löningen: Mit der Oberflächentechnik Löningen GmbH & Co KG nahm Anfang 2014 ein Spezialbetrieb die Produktion auf. Mit ihm will der Hersteller seine Beschichtungsqualität deutlich über das Marktniveau heben. Um die Rendite zu optimieren, werden nach Bedarf Lohnaufträge hinzugenommen.

Anzeige

Graepel sieht sich damit für die Zukunft gut gerüstet. "Die anhaltende Schuldenkrise und die instabilen Osteuropamärkte haben wir durch unser US-Wachstum kompensiert", sagt Mecking. Zudem habe Graepels starkes Vertriebsteam nennenswerte Projektaufträge bei neuen Kunden in Europa akquirieren können. Da die Nachfrage vieler Großabnehmer aufgrund von Modellwechseln gut prognostizierbar sei, könne auch weiterhin von einem erfreulichen Geschäftsverlauf ausgegangen werden.

Die ausschließlich auf Blechbauteile fokussierte Marke mit dem blauen Logo steht für hoch funktionale, sichere und optisch ansprechende Rahmen- und Strukturteile, Lüftungs- und Schutzgitter sowie Aufstiege und Plattformen. Sie werden an praktisch alle führenden Hersteller von LKW, Baumaschinen, Bussen, Landmaschinen und Bahnen geliefert. In der Baubranche sind es Blechprofilroste, Treppen und Podeste, die Metallbaufirmen in teils spektakuläre Architekturobjekte einbringen. Graepel ist einer der Initiatoren des RAL Gütezeichens Lochbleche, dessen Vorgaben das DIN-Niveau weit übertreffen.

"Qualität begründet unseren Erfolg", betont Mecking. Und zwar in jeder Hinsicht: Bei vielen Bauteilen gehe es um kniffelige Fragen der Kosteneinsparung, Gewichtsreduzierung oder Fertigungsoptimierung. Dabei sei umfassendes Know How gefragt, das preisbetonte Wettbewerber nicht bieten könnten. Dank Graepels voll integrierter Prozesskette, die sogar den anspruchsvollen Werkzeug- und Prototypenbau umfasse, schaffe man kurze Durchlaufzeiten und ein Höchstmaß an Präzision. "Daraus erzielen unsere Kunden Wettbewerbsvorteile über das Bauteil hinaus", so Mecking. Graepel sei oft "Geburtshelfer der ersten Stunde" und dabei, wenn nachhaltig beste technische Lösungen entwickelt werden. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lochbleche

Aherhammer liefert einbaufertige Bauteile

Die bisher vorwiegend als Hersteller von Lochblechen bekannte Lochanstalt Aherhammer liefert mehr und mehr einbaufertige Komponenten aus Blech, die auf der kürzlich in Betrieb genommenen Präzisions-Laserschneidanlage gefertigt wurden.

mehr...

Lochbleche

Mehr als nur Löcher im Blech

Manchmal sind es die scheinbar einfachen Dinge, die erstaunliche Geschichten zu erzählen haben – und sich bei näherem Hinschauen als viel komplexer erweisen als gedacht. Lochbleche sind einfache Produkte und haben gerade deshalb dem Wandel der...

mehr...

Aluminiumblech

Gelochte Akzente für die Fassade

Schäfer Lochbleche hat rund 3.700 Laufmeter Aluminiumbleche für die Fassade eines neuen Migros-Großmarktes in der schweizerischen Stadt Nyon geliefert. Unter der Koordination von Tecmetall.ch lieferte das Unternehmen über 60 verschiedene Positionen...

mehr...
Anzeige

Lochblech-Anarbeitung

400 Löcher

Schäfer Lochbleche hat kürzlich seine Fähigkeiten in der Weiterverarbeitung von Lochblechen erweitert. Das Unternehmen verfügt über einen leistungsstarken Anlagenpark, der die Anarbeitung der Lochbleche aus einer Hand nach Kundenvorgabe ermöglicht.

mehr...

Lochbleche

Läden für Labs

Sonnenschutz-Faltläden aus halbhartem Alu-Blech unterstützen das energieeffiziente Gebäudekonzept der Skylabs in Heidelberg. Der Komplex ist mit 19.000 qm Nutzfläche für Biotechnologie- und Pharmafirmen das größte Büro- und Laborgebäude der Stadt.

mehr...

Schäfer Werke in Kürze

Über 400 Lochbilder

Schäfer Lochbleche ist Zulieferer hochwertiger Lochbleche für viele Anwendungsmöglichkeiten in Automobilindustrie, Fassadenbau und Schallschutztechnik sowie in der Lebensmittel- oder Trocknungsindustrie.

mehr...

Intec und Z

Hochwertige Lochbleche für viele Anwendungen

Schäfer Lochbleche präsentiert sich auf der Z - Zuliefermesse als kompetenter Zulieferer hochwertiger Lochbleche und informiert über die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten seiner Produkte in der Automobil-, Lebensmittel- und Trocknungsindustrie,...

mehr...