Eisenwarenmesse 2018

Starker Besucherzuwachs, insbesondere aus dem Ausland

Nach vier erfolgreichen Messetagen schloss die Internationale Eisenwarenmesse 2018 in Köln ihre Tore. Mit insgesamt 2.770 Anbietern aus 58 Ländern und über 47.000 Fachbesuchern (Plus 9 Prozent) aus 143 Ländern verzeichnete die Veranstaltung auf Besucherseite deutliche Zuwächse.

Die Eisenwarenmesse 2018 konnte einen deutlichen Zuwachs an Besuchern verzeichnen. (Bild: Koelnmesse GmbH, Thomas Klerx)

Entscheider aus aller Welt nutzten die Messe, um die Neuheiten und Trends der Branche zu entdecken. Dabei konnte die Messe an Internationalität noch einmal zulegen. „87 Prozent unserer Aussteller und über 70 Prozent der Fachbesucher kommen aus dem Ausland. Unter den Fachbesuchern waren 143 Länder vertreten – ein Plus von 19 Ländern“, sagt Katharina Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH. „Dadurch und durch das deutliche Wachstum auf Besucherseite konnten wir die Position der Eisenwarenmesse als internationale Nummer 1 der Hartwarenbranche untermauern.“ Flankiert wurde die Produktschau durch das Eventprogramm, das die Digitalisierung der Branche zum Schwerpunkt hatte.

Mehr Besucher aus dem Ausland

Das diesjährige Besucherplus basiert vor allem auf einem Anstieg der Fachbesucher aus dem Ausland. Signifikante Zuwächse kamen aus Asien, vor allen Dingen Japan, aus Nord- und Südamerika, Afrika sowie aus der russische Förderation. Allein aus den USA kamen 12 Prozent mehr Fachbesucher. Aus dem Inland blieben die Besucherzahlen konstant.

Anzeige

John W. Herbert, General Secretary European DIY Retail Association (EDRA) und Global Home Improvement Network (GHIN), begründet den den Zuwachs aus dem Ausland wie folgt: “Die Internationale Eisenwarenmesse 2018 war für uns ein voller Erfolg. Die erneute Anpassung der Messelaufzeit wurde insbesondere von unseren internationalen Gästen sehr begrüßt. Entsprechend hoch war auch die Anzahl der internationalen Einkäufer, die wir hier in Köln begrüßen konnten: Unsere großen Mitgliedsunternehmen kamen jeweils mit bis zu 15 Top-Buyern. Es werden von Jahr zu Jahr mehr. Das ist eine sehr gute Entwicklung und sie unterstreicht die internationale Bedeutung der Messe eindrucksvoll. Der DIY Boulevard und auch der vorbildliche Kundenservice runden den erstklassigen Gesamteindruck der diesjährigen Eisenwarenmesse perfekt ab." am

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ausstellungen

Artexis Easyfairs kauft Evenementenhal

Artexis Easyfairs, Messeveranstalter und Betreiber von Veranstaltungszentren, baut sein Portfolio deutlich aus. Das Brüsseler Unternehmen hat den niederländischen Spezialisten Evenementenhal erworben, der jährlich 78 Veranstaltungen an drei...

mehr...