Märkte + Unternehmen

Beko Technologies: Millioneninvestition

Vier Millionen US-Dollar will Druckluftspezialist und Systemanbieter Beko Technologies in eine neue Fertigungsstätte in den USA investieren. Bereits im August soll die Produktion im Werk Fulton County bei Atlanta, Georgia, anlaufen.

Mit der Entscheidung weitet das Unternehmen sein Engagement auf dem wachsenden US-Druckluftmarkt aus. Bereits seit 1991 ist das im rheinischen Neuss beheimatete Unternehmen über seine Tochtergesellschaft Beko Technologies Corporation auf dem amerikanischen Kontinent erfolgreich tätig.

Das neue Werk im Süden der USA wird die bereits bestehende Beko-Produktionsstätte in Bend, Ohio, sowie die Vertriebsorganisation in Charlotte, North Carolina, aufnehmen und die Kapazitäten des schnell wachsenden Unternehmens ausweiten.

Gefertigt werden in Fulton County auf einer Betriebsfläche von 4650 Quadratmetern künftig Membrantrockner, Druckluft-Filtersysteme, Emulsionsspaltanlagen sowie das wegweisende BEKOKAT-System, das eine Totaloxidation von Kohlenwasserstoffen bewirkt und damit eine absolut ölfreie Druckluft bereitstellt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige