Märkte + Unternehmen

Beko: Neubau bei laufender Produktion

Beko hat seinen Stammsitz in Neuss vergrößert.

Der Druckluftspezialist und Systemanbieter Beko Technologies GmbH hat seinen Stammsitz um knapp 50 Prozent auf 9.500 m² vergrößert. Das familiengeführte Unternehmen hat in den vergangenen Jahren stark expandiert und beschäftigt inzwischen weltweit rund 350 Mitarbeiter, etwa 175 davon am Hauptstandort in Neuss am Rhein. "Die Mitarbeiterzahl ist in den vergangenen Jahren um mehr als das Doppelte gestiegen. Zusätzliche Produktions- und Logistikflächen waren dringend nötig", berichtet Beko-Geschäftsführer Werner Koslowski.
Fast 6 Mio. Euro investierte das Unternehmen in die Standorterweiterung. Ein neues Zentrallager mit Verschieberegal-Anlage ist entstanden, zusätzliche Büro- und Verwaltungsflächen sind hinzugekommen. Die Produktion wurde neu strukturiert und erweitert. Ein Highlight sind die repräsentativen Schulungs- und Konferenzräume sowie die Kantine mit Lounge-Charakter.
Die große Herausforderung bei dem Projekt war die Erweiterung und der Neubau bei laufendem Betrieb, oder wie Werner Koslowski so schön formulierte, "eine Operation am offenen Herzen" - und zwar ohne den Arbeitsfluss merklich zu stören. Zur reibungslosen Realisierung des komplexen Bauvorhabens hat BEKO einen Spezialisten hinzugezogen: Die Freyler Industriebau GmbH betreute den gesamten Bau von der Grundlagenermittlung, Konzeption und Vorplanung über die Bauausführung bis hin zur Fertigstellung. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...