Märkte + Unternehmen

Bechtle erweitert Lösungsportfolio durch Übernahme des CAD-Spezialisten Solidpro

Die Bechtle AG übernimmt die auf CAD-Software spezialisierte Solidpro Informationssysteme GmbH. Das Systemhaus ist seit 1997 im Markt etabliert und verfügt einschließlich der Zentrale in Langenau bei Ulm deutschlandweit über neun Niederlassungen. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte der CAD-Spezialist mit 98 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 20 Millionen Euro. Das Unternehmen bietet ein Full-Service-Angebot von der Beratung über die Implementierung und Integration bis zur Betreuung aus einer Hand. Die Führung des Unternehmens erfolgt auch weiterhin durch die bisherigen Gesellschafter. Ebenso bleibt der Firmenname Solidpro bis auf Weiteres erhalten. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart, die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der kartellbehördlichen Genehmigungen.

Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG, will mit der Übernahme von Solidpro auch für entwicklungs- und konstruktionsintensive Branchen Komplettanbieter sein. (Bild: Bechtle)

Bechtle erwartet durch die Akquisition vor allem Synergien zu Kunden aus Branchen wie Maschinenbau, Transport und Automotive. "Indem wir die Nische CAD mit einem im Markt anerkannten CAD-Systemhaus besetzen, erweitern wir unser Lösungsportfolio um eine weitere Komponente", sagt Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG. "Damit sind wir auch für entwicklungs- und konstruktionsintensive Branchen Komplettanbieter - von der IT-Infrastruktur bis zur hochspezialisierten CAD-Software." Solidpro konzentriert sich auf Lösungen der Dassault Systèmes SolidWorks Corp.-co-

Bechtle AG, Neckarsulm
Tel. 07132/981-1600, www.bechtle.com, www.solidpro.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige