Märkte + Unternehmen

BCT Technology: Semantic-PLM-Ansatz will auch unstrukturierte Daten erfassen

Anlässlich der Technologietage der BCT Technology AG in Willstätt hat das Unternehmen die Software-Lösung "BCT Compositus" vorgestellt. Ziel ist es, neben den Informationen in PLM- und ERP-Lösungen diejenigen in unstrukturierten Daten erfassbar zu machen und mit den strukturierten Daten der Softwaresysteme zu verknüpfen. BCT nennt das Ganze deshalb auch "Semantic PLM" - nicht uninteressant, denn schätzungsweise rund 80 Prozent der Informationen in einem Unternehmen liegen eher unstrukturiert vor. Der Trick des Semantic-PLM-Ansatzes ist: Wer wissen möchte, welche Informationen zu einer bestimmten Komponente vorliegen - beispielsweise ein simpler O-Ring - findet mit BCT Compositus nicht nur die strukturiert erfassten Daten im PDM-System, sondern auch relevante Angaben dazu in bislang weitestgehend unstrukturiert vorliegenden Daten wie E-Mail-Verzeichnissen. Der Anwender erhält aber nicht eine unübersichtliche Ansammlung von "Fundstellen", sondern er kann über die Verknüpfungen direkt relevante Informationen erkennen.

Nach Angaben der beiden Vorstände Klaus Erdrich und Jürgen Hillemann fanden sich bereits während der Technologietage spontan erste Kunden, die an einer Testphase der Lösung interessiert sind. Der CAD-CAM REPORT wird Details zu BCT Compositus detaillierter in der kommenden Juli/August-Ausgabe vorstellen, die am 2. August erscheint. Dort berichten wir auch über weitere Neuerungen bei den Willstättern, etwa den nun möglichen Vergleich von 3D-JT-Daten mit der BCT-Inspector-Lösung sowie Version 3 von BCT iPDM für den mobilen Zugriff auf Teamcenter-Daten mit Apples iPad.-co-

Anzeige

BCT Technology AG, Willstätt
Tel. 07852/996-0, www.bct-technology.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige