Märkte + Unternehmen

Axxom: Expansion in Südostasien und Australien

Das australische Supply-Chain-Beratungsunternehmen GRA Pty Ltd. und die Münchner Axxom Software sind eine strategische Partnerschaft eingegangen, in deren Rahmen GRA Software von Axxom vertreiben und in Kundenprojekten einsetzen wird.

GRA wird damit vor allem seine Beratungskompetenz bei der Analyse und Optimierung von Supply-Chain-Netzwerken stärken, Axxom baut seine Präsenz in Australien und im südostasiatischen Raum weiter aus.

Angesichts der Nachfrage nach Lösungen zur Supply-Chain-Optimierung in Australien, Neuseeland und Südostasien wird GRA die Software vertreiben, implementieren und lokalen 1st-Level-Support anbieten. Zudem will das australische Beratungshaus die Lösung zur strategischen Supply-Chain-Beratung in eigenen Projekten einsetzen. Die Vereinbarung umfasst das gesamte Produktportfolio von Axxom. Der Fokus liegt vorerst jedoch auf der Anwendung ORion-PI® Value Network Optimization - eine Lösung für die integrierte End-to-End-Betrachtung strategischer Netzwerkszenarien in Logistik, Distribution oder Produktion.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Märkte + Unternehmen

Weiter auf Wachstumskurs

Die Axxom Software AG hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres das beste Halbjahr der Unternehmensgeschichte verzeichnet. Der fakturierte Umsatz verbesserte sich um 20 Prozent gegenüber dem ebenfalls schon starken Vorjahreszeitraum. Auch...

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

Unternehmensakquisen

Zwei Blickwinkel: Akquisewellen

Im Markt ist gerade viel Geld im Umlauf. Und es wird genutzt: für Unternehmensakquisen. Was aber bewegt Firmen dazu, eine andere zu übernehmen? Die Chefredakteure von SCOPE und materialfluss haben sich dazu ihre eigenen Gedanken gemacht.

mehr...