Märkte + Unternehmen

Automatische Klassifizierung: Maschinenbauer Kiefel ordnet Produktdaten mit Simus Classmate neu

Automatische Klassifizierung: Maschinenbauer Kiefel ordnet Produktdaten mit Simus Classmate neu
Die Kiefel GmbH, Hersteller von Maschinen für die Kunststoffverarbeitung, strebt mit Hilfe der Simus Systems GmbH eine firmenspezifische Klassifikation für ihre Stammdaten und 3D-CAD-Modelle an. Im Laufe des mehrstufigen Projekts sollen etwa 240.000 bestehende SAP-Materialstammsätze automatisch aufbereitet und klassifiziert werden. Gleichzeitig schafft der Karlsruher Dienstleister die Grundlagen für eine spätere automatische Einordnung neu angelegter Materialien und CAD-Daten. Mit der Installation der Softwarefamilie Simus Classmate an 50 Konstruktionsarbeitsplätzen will Kiefel die Wiederverwendungsrate von Bauteilen erhöhen. So sollen Konzeption und Entwicklung der Serien- und Sondermaschinen für die Verarbeitung von Kunststofffolien effizienter gestaltet werden. Simus Classmate wird dazu in die IT-Architektur von Kiefel, bestehend aus einem ERP-System von SAP, der PDM-Schnittstelle Porta-X und dem CAD-System SolidWorks, integriert.-mc-

Bei der Konzeption seiner Serien- und Sondermaschinen zur Kunststofffolienverarbeitung wie dieser Druckformanlage KMD Speedformer will der Maschinenbauer Kiefel künftig mit geeigneter Klassifizierungssoftware häufiger auf bereits vorhandene Lösungen zurückgreifen. (Bild: Kiefel)

Simus Systems GmbH, Karlsruhe
Tel. 0721/830843-0, www.simus-systems.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige