Märkte + Unternehmen

Automatica 2012 zeigt praktikable Lösungen

Neue Produkte, die immer kleiner, leistungsfähiger und trotzdem kostengünstiger werden sollen - so lauten die großen produktionstechnischen Herausforderungen in der Elektro- und Elektronikindustrie. Dass Automatisierung der Schlüssel zur Erfüllung dieser Anforderungen ist, zeigen viele Lösungen, die die internationale Fachmesse Automatica vom 22. bis 25. Mai 2012 auf dem Gelände der Neuen Messe München präsentiert.

Armin Wittmann, der Projektleiter der Automatica: "Die Automatisierung spielt in der Elektroindustrie mit ihren anspruchsvollen Montageaufgaben eine ganz wichtige Rolle."

Elektrik und Elektronik durchdringen immer weitere Bereiche des Lebens. Sei es mit Tablet-Computern und Smart Phones, mit immer neuen, intelligenteren Haushaltshelfern, mit veränderten Formen der Energieerzeugung wie der Photovoltaik oder mit der Elektromobilität. Der Erfolg der Produkte steht und fällt in der Regel mit ihrem Preis und der Qualität. Das Optimum der beiden Kriterien lässt sich nur mit ausgefeilter Automatisierung erreichen.

So betont denn auch Armin Wittmann, der Projektleiter der Automatica: "Die Automatisierung spielt in der Elektroindustrie mit ihren anspruchsvollen Montageaufgaben eine ganz wichtige Rolle. Das belegte auch die letzte Automatica im Jahr 2010, zu der fast ein Viertel der Besucher aus der Elektroindustrie kamen." Der Bedarf an Elektrotechnik wird weiter wachsen, wie an den aktuellen Trends zu erkennen ist. Der Innovationsschub durch Touchscreens, Flachbildschirme oder 3D-Displays bringt der Branche einen höheren Absatz. Auch der Wunsch nach geringerem Energieverbrauch und Miniaturisierung der Geräte sorgt für mehr Nachfrage. Armin Wittmann ist überzeugt: "Die Antwort auf diese Herausforderungen kann nur eine stärkere Automatisierung der Produktion sein. Praktikable Lösungen dafür sind auf der Automatica zu finden." lg

Anzeige

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatica 2018

Industry meets Intelligence

Intelligente Automatisierungskonzepte und Robotiklösungen stehen im Mittelpunkt der Automatica in München. Neben den technologischen Weiterentwicklungen rund um die intelligente Produktion wird auch die Rolle des Menschen in der Fabrik der Zukunft...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...