Märkte + Unternehmen

Automatica 2010 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie als förderfähige Messe ausgewählt

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat sich zum Ziel gesetzt, jungen Unternehmen mit produkt- und verfahrensmäßigen Neuentwicklungen bestmögliche Vermarktungschancen auf dem Weltmarkt zu bieten. Deshalb fördert das BMWi ausgewählte deutsche Leitmessen der jeweiligen Branchen. Im Bereich der Automatisierung wurde die Automatica, internationale Fachmesse für Automation und Mechatronik, für das Jahr 2010 erneut in das Förderprogramm des BMWi für junge, innovative Unternehmen aufgenommen. Damit gilt die Fachmesse, die vom 8. bis 11. Juni 2010 auf dem Gelände der Neuen Messe München stattfindet, als besonders förderfähige Plattform für junge Firmen der Automatisierungsbranche. Die Messeteilnahme unterstützt die Unternehmen dabei, sich Zugang zum weltweiten Markt zu verschaffen und die Exportchancen zu erhöhen. Durch die geförderte Ausstellung am BMWi-Gemeinschaftsstand können die teilnehmenden Unternehmen ihre innovativen Ideen dem Fachpublikum präsentieren und internationale Geschäftskontakte anbahnen.

Eine Förderung können rechtlich selbständige Unternehmen mit Sitz und Geschäftsbetrieb in der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Der Geschäftsbetrieb muss sich um "produkt- und verfahrensmäßigen Neuentwicklungen" einschließlich Hard- und Software sowie Komponenten handeln. Zu beachten ist die gültige EU-Definition für ein kleines Unternehmen (weniger als 50 Mitarbeiter, maximal zehn Millionen Euro Jahresumsatz). Die Firma darf zum Zeitpunkt der Automatica 2010 maximal zehn Jahre bestehen und erhält höchstens zwei geförderte Teilnahmen an einer Messe.

Anzeige

Gefördert wird die Beteiligung am über 300 m² großen Gemeinschaftsstand junger, innovativer Unternehmen "made in Germany" auf der Automatica 2010 in der Halle A1. Bei einer bewilligten Teilnahme erstattet das BMWi einen Zuschuss von bis zu 80 Prozent oder bis zu 7.500 Euro der förderfähigen Kosten für Standbau, Standmiete, Strom, Reinigung und Fläche des ersten und zweiten Messeauftritts; ab der dritten Messebeteiligung werden die Kosten für bis zu 70 Prozent erstattet.

Die Anmeldung läuft bereits, die Nachfrage an der Teilnahme ist sehr groß - bis Ende Januar 2010 waren bereits 13 Firmen für den BMWi-Gemeinschaftsstand angemeldet.

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...

Produktion und Verwaltung

R+W baut neue Zentrale

Nur wenige hundert Meter vom aktuellen Standort entfernt hat sich R+W in Wörth am Main eine Fläche von rund 6.500 Quadratmeter gesichert. Hier wird, mit über 2.500 Quadratmeter Produktions- und 1.000 Quadratmeter Bürofläche, die neue...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Vision

Vision-Award 2018 für hochauflösende 3D-Kamera

Zur Eröffnung der 28. Vision gibt die Jury den Sieger des Innovationswettbewerbs Vision Award 2018 bekannt. Die Auszeichnung für die innovativste Entwicklung im Bereich der Bildverarbeitung geht an die slowakische Firma Photoneo für ihre PhoXi 3D...

mehr...