Märkte + Unternehmen

Autodesk: AutoCAD Inventor Tooling 2010 live erleben

Autodesk veranstaltet am 26. Mai und 9. Juni 2009 jeweils um 10 Uhr und um 15 Uhr kostenlose Online-Seminare zum Werkzeug- und Formenbau. Im Mittelpunkt steht die neue AutoCAD Inventor Tooling Suite, die eine komplett durchgängige digitale Entwicklung von Formen ermöglicht. Zudem enthält die Suite einige Funktionen des "Moldflow Part Adviser", wodurch der Spritzgussvorgang simuliert und die Konstruktion optimiert werden können. Das Unternehmen Moldflow wurde im vergangenen Jahr von Autodesk gekauft, die Technologien nun in die Autodesk-Lösungen integriert.

Neben Inventor Tooling vertreibt Autodesk die Produkte Autodesk Moldflow Adviser und Autodesk Moldflow Insight und entwickelt diese kontinuierlich weiter. Die Veranstaltungen haben etwa eine Dauer von 45 Minuten und richten sich vor allem an Formenbauer.

"Die kostenlosen Seminare geben einen Einblick in die Funktionalität unserer neuen Formenbaulösung AutoCAD Inventor Tooling Suite, die eine durchgängige digitale Konstruktion plus Simulation bietet", sagt Wolfgang Lynen, Industry Marketing Manager Manufacturing bei Autodesk.

Die Anmeldung zu den Seminaren erfolgt unter www.autodesk.de/tooling.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...