Märkte + Unternehmen

Aus SAC und Autocon wird Seidenader Automation

Seit dem 01.01.2008 sind die Tochterfirmen der Seidenader Maschinenbau GmbH und der Optima-Gruppe in einem Unternehmen vereint.

Seidenader Maschinenbau GmbH, Hersteller von automatischen Inspektionsmaschinen für die pharmazeutische Industrie, hat im Zuge der Umfirmierung von SAC Software und Automation Center GmbH zu Seidenader Automation GmbH mit Autocon, einer Tochtergesellschaft der Optima-Gruppe, fusioniert. Beide Firmen sind Spezialisten in den Bereichen Automation und Kontrollsysteme und werden in Zukunft unter dem Namen Seidenader Automation GmbH & Co. KG agieren.

Schwerpunkte des neuen Unternehmens sind Line Management (SCADA) Lösungen, Software für Bedienterminals sowie Track-and-Trace-Systeme im Verpackungsbereich. Ein weiterer Fokus liegt in der Integration der Bildverarbeitungsprodukte von Seidenader Vision in Anwendungen der Seidenader Maschinenbau GmbH und der Optima-Gruppe sowie in der Stärkung der Position als OEM-Partner für Maschinenbaufirmen der Pharmaindustrie, die in Süddeutschland besonders stark vertreten sind.

Wettbewerbsvorteile sieht Seidenader Automation vor allem durch den lokalen Support für OEM Partner, die umfangreiche Erfahrung als Integrator von Bildverarbeitungssystemen und als Solution Provider für Rockwell, Wonderware und Intellution Software Systeme. Das Unternehmen beschäftigt unter der Geschäftsführung von Benno Macherhammer 25 Mitarbeiter in Markt Schwaben und 20 Mitarbeiter in Schwäbisch Hall, die alle von den bestehenden Unternehmen übernommen wurden. Ein weiterer Ausbau der Personalkapazität ist für die Zukunft geplant.

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige

Produktion und Verwaltung

R+W baut neue Zentrale

Nur wenige hundert Meter vom aktuellen Standort entfernt hat sich R+W in Wörth am Main eine Fläche von rund 6.500 Quadratmeter gesichert. Hier wird, mit über 2.500 Quadratmeter Produktions- und 1.000 Quadratmeter Bürofläche, die neue...

mehr...