Märkte + Unternehmen

Augsburg Innovationspark beispielhaft für Ressourceneffizienz in Deutschland

Der Augsburg Innovationspark für ressourceneffiziente Technologien ist ein Schlüsselprojekt der wirtschaftlichen Zukunft. Darin waren sich alle Redner bei der Veranstaltung "Augsburg Innovationspark - technologische Potentiale und wirtschaftliche Perspektiven" einig. Der neue Innovationspark bündelt fachlich und räumlich die einzigartigen Kompetenzen für Ressourceneffizienz des Wirtschaftsraums Augsburg A³. Ziel der Zusammenarbeit ist die effektive Erforschung von Technologien für Ressourceneffizienz, allen voran der Faserverbundtechnologie und Leichtbauproduktion. Die Wirtschaftsregion Augsburg A³ bestätigt damit ihr Potential als führendes Zentrum für Ressourceneffizienz in Deutschland.

Luftbildaufnahme zum Projekt Augsburg Innovationspark

Rund 200 Gäste waren der Einladung der Stadt Augsburg und der Wirtschaftskammern gefolgt, um sich dort aus erster Hand zum Konzept des Innovationsparks und dessen Potenziale zu informieren. Hochkarätige Redner zeigten die Bedeutung des Projektes für den Wirtschaftsraum Augsburg A³, aber auch für die europäische Forschung und Wirtschaft auf. Der Innovationspark soll der Herausforderung begegnen, der Branchen wie Luft- und Raumfahrt, Automobilbranche, Bau und Umwelttechnologie erwartungsvoll entgegen sehen: Die Entwicklung von Technologien für den Einsatz von kohle-faserverstärkten Kunststoff (CFK) in der Serienproduktion.

Effektive Zusammenarbeit für die Entwicklung der CFK-Technologie
"Leichter, stabiler, hitzebeständiger" zählt Dr. Reinhard Janta Geschäftsführer der SGL Carbon GmbH, Meitingen, und Vorstandsvorsitzender des Carbon Composites e. V, die Vorteile des innovativen Werkstoffs gegenüber anderer Materialien auf. Anwendungsbeispiele im automobi-len Leichtbau oder der Windenergie des einzigen europäischen Herstellers von Carbon-Produkten bestätigen die Bedeutung des innovativen Werkstoffs. Um CFK endlich auch automatisiert verarbeiten zu können, integriert der Augsburg Innovationspark fachlich und räumlich die einzigartigen Zukunftstechnologien für Ressourceneffizienz des Wirtschaftsraums Augsburg A³: Faserverbund & Aerospace, Mechatronik & Automation, Informations- und Kommunikationstechnologie sowie Umwelttechnologie. "Im Innovationspark sitzen die relevanten Player Tür an Tür: Forschungsinstituten wie das Fraunhofer Institut oder das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrttechnologie entwickeln die Ideen und große wie auch kleine unternehmerische Technologieführer der Carbonverarbeitung und verwandter Kompetenzen realisieren die Forschungsergebnisse", erklärt Prof. Manfred Hirt, ehemaliger Vorstandssprecher der Renk AG und Sprecher des Kompetenzrates Augsburg Innovationspark.

Anzeige

Ein optimales Dach für Pioniere der Ressourceneffizienz
Gerade kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) erhalten im Innovationspark ein Dach, das ihnen Zugang zu sämtlichen Ressourcen der Innovationsverwirklichung gibt, von der CAD-Software bis zur Patent-Beratung. "Ideen haben wir viele, aber bislang nicht die Mittel zur Umsetzung", erläutert Franz Weißgerber, Geschäftsführer der iii-Carbon, die Chance der KMU durch den Innovationspark. Ob groß oder klein, potentielle Arbeitgeber sind alle künftigen Mieter des Innovationsparks. Prof. Axel Tuma als Vizepräsident der Universität Augsburg und Mitglied des Instituts für Materials Resource Management freut sich, dass mit dem Innovationspark nicht nur vielfältige Anknüpfungspunkte für die Forschung entstehen, sondern zahlreiche Arbeitgeber für Absolventen, aber auch erfahrenes Fachpersonal ansiedeln. Ungefähr 5000 Arbeitsplätze sollen nach der Fertigstellung zur Verfügung stellen.
Jede Perspektive der Redner aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft belegte die Breite und Tiefe an Kompetenzen, die Unternehmen und Wissenschaft des Wirtschaftsraumes Augsburg A³ in das Thema Ressourceneffizienz einbringen. Der Augsburg Innovationspark ist eine konsequente Fortführung der traditionellen Produktionsregion Augsburg A³, in der vom Dieselmotor bis zur Energiesparbirne zahlreiche wesentliche Entwicklungen der modernen Gesellschaft ihren Anfang genommen haben. lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige