Märkte + Unternehmen

Augmented/Virtual Reality: ManuVAR-Projekt könnte manuelle Arbeit in Europa revolutionieren

Zehn Projektpartner aus acht Ländern haben in dem Projekt ManuVAR eine Lösung erarbeitet, wie manuelle Arbeit über alle Industrien hinweg besser genutzt werden kann. Sie wollen damit einen zeitgerechten und systematischen Ausweg dafür finden, dass manuelle Arbeit - als sehr teure und wichtige Komponente jedes Herstellungsprozesses - durch Globalisierung, Outsourcing und das zunehmende Durchschnittsalter der Erwerbstätigen immer schwieriger zu organisieren wird. "ManuVAR wird einen besseren Einsatz der Belegschaft erlauben und dadurch im globalen Maßstab, basierend auf dem Wissen der Menschen, die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen", sagt ManuVAR-Projekt-Koordinator Boris Krassifrom vom VTT Technical Research Centre of Finland. Das nun vorgestellte System kombiniert dazu PLM und ökonomische Betrachtungen mit Virtual und Augmented Reality. Die Kooperationspartner gehen davon aus, dass das System das Potenzial hat, die Produktivität und das Arbeitsumfeld in Europa zu revolutionieren. Führungskräfte aus verschiedenen Industriezweigen zeigten sich bei einer Demonstration überzeugt, mit dem System Arbeitsstunden einsparen, den Kundenservice verbessern, von Anfang an bessere Arbeitsstationen aufbauen und besser kommunizieren zu können. Das Projekt wurde mit 9,7 Million Euro aus dem 7. Europäischen Rahmenprogramm gefördert.-mc-

Eine Kombination aus PLM und ökonomischen Betrachtungen mit Virtual und Augmented Reality soll produzierenden Unternehmen helfen, wettbewerbsfähiger zu bleiben. (Bild: VTT)

www.manuvar.eu

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige