Märkte + Unternehmen

Asia Mold 2011 begeistert zahlreiche Aussteller erneut

Die fünfte Asia Mold findet vom 21. bis 23. September 2011 im Poly World Trade Centre Expo, Guangzhou, China, statt. In zwei Messehallen und einer Ausstellungsfläche von 20.000 qm zeigt die AsiaMold die gesamte Prozesskette vom Design über den Prototyp bis zur Serie. Als etablierte internationale Business-Plattform erfährt die AsiaMold eine hohe Rückbucherrate, besonders aus dem Bereich Werkzeugbau. Viele der ausstellenden Zulieferer zählen zu den führenden Namen der Branche.

Am ersten Messetag findet der eintägige "Global Mould-Making Summit" statt, der die Wettbewerbsfähigkeit der Zulieferer stärken und den Austausch unter den Ausstellern fördern wird. Hier werden neueste Trends und Entwicklungen vorgestellt, im Vordergrund stehen unter anderem die Themenbereiche digitaler Werkzeugbau, Präzisionswerkzeuge sowie Automation und Standardisierung im Werkzeugbau. Mitveranstalter des Summits ist neben der AsiaMold die international bekannte Mediengruppe Ringier Trade Media. Als führender Anbieter von Business-to-Business Informationen ist Ringier auch für die Produktion der täglichen Messezeitung verantwortlich. Chinas Werkzeug- und Formenbau erlebt ein weiterhin konstantes Wachstum. Im vergangenen Jahr legten die Exporte in diesem Bereich um 11,9 Prozent auf 42,6 Milliarden Dollar zu, auch die Importe stiegen um 5,0 Prozent auf 20,6 Milliarden Dollar.

Um den Bedürfnissen des Marktes gerecht zu werden, veranstaltet die AsiaMold drei produktbezogene Sonderbereiche:

Anzeige

Sonderbereich Werkzeugmaschinen & Fertigung

Der neue Sonderbereich Werkzeugmaschinen und Fertigung baut auf dem Erfolg des "i-Moldshop" aus dem vergangenen Jahr aus. Der Sonderbereich bringt Zulieferer und Hersteller von Werkzeugmaschinen, Ausrüstung, Software, Werkzeugen sowie Fertigungsvorrichtungen und -systemen zusammen. Dieser Sonderbereich stößt auf einen sehr hohen Zuspruch der Aussteller, da sie mit einer Präsenz hier vom stark wachsenden Markt für Werkzeugmaschinen profitieren können. Für die nächsten Jahre wird für diesen Bereich ein jährliches Wachstum von 13 Prozent auf rund 90,8 Milliarden Dollar vorausgesagt.

Sonderbereich "Automold & Subcontracting"

Im Jahr 2012 wird die Automobilproduktion in China voraussichtlich die Grenze von 20 Millionen Einheiten übersteigen. Der Sonderbereich begegnet den Marktbedürfnissen und präsentiert umfassende Lösungen für den Werkzeug- und Formenbau für die Produktion von Teilen und Ausstattungen in der Automobilindustrie.

Sonderbereich Produktdesign, Formenbau & Thermoforming

Der Sonderbereich Produktdesign, Formenbau & Thermoforming präsentiert die neuesten Werkstoffe, Techniken und Prozesse für den Bereich Thermoforming.

lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige