Inspirationen für die Verpackungsbranche

"Arburg Packaging Days" feiern Premiere

Vom 5. bis 6. November 2014 veranstaltet Arburg am Stammsitz in Loßburg erstmals die "Packaging Days". Zur internationalen Verpackungstechnik-Konferenz, in deren Fokus Innovationen, Trends und aktuelle Marktentwicklungen stehen, werden namhafte Referenten und geladene Gäste aus aller Welt erwartet.

Vorträge und Live-Präsentationen stehen auf der Agenda der Arburg Packaging Days 2014.

"Mit den Arburg Packaging Days 2014 bieten wir Verpackungstechnik-Experten aus der ganzen Welt ein erstklassiges Branchenforum", nennt Helmut Heinson, Geschäftsführer Vertrieb bei Arburg, das Ziel des zweitägigen Events. "Gemeinsam mit namhaften Referenten und Partnern stellen wir Trends und Innovationen vor, diskutieren über Marktentwicklungen in der Branche und geben die Möglichkeit zum intensiven Erfahrungsaustausch. Unser Fokus liegt auf dem Thema Produktionseffizienz, das wir entlang der gesamten Wertschöpfungskette betrachten."

Expertenvorträge und Maschinenpräsentationen

"Neben Vorträgen zu Produktdesign, Materialauswahl, Automation und aktuellen Entwicklungen in der Werkzeug-, Maschinen- und Verfahrenstechnik kommt auch die Praxis nicht zu kurz", ergänzt Andreas Reich, Senior Sales Manager Packaging. Denn gerade bei Verpackungs­artikeln müsse der gesamte Produktions­prozess ganzheitlich im Auge behalten werden, um effizient zu geringsten Stückkosten fertigen zu können und eine maximale Verfügbarkeit sicherzustellen. An konkreten Beispielen werde gezeigt, wie sich Allrounder-Spritzgießmaschinen speziell auf die jeweilige Verpackungsanwendung auslegen lassen.

Anzeige

Highlights für Insider

Innovative Spritzgießtechnik und Automationslösungen präsentiert Arburg auf vier hybriden und elektrischen Hochleistungs­maschinen. So eignet sich die hybride Baureihe Hidrive in Packaging-Ausführung, die elektrische Schnelligkeit und Präzision mit hydraulischer Kraft und Dynamik verbindet, besonders für die effiziente Massenfertigung von Dünnwand-Anwendungen und Verschlüssen. Gezeigt wird unter anderem die Produktion von Becher mit Full Cover Label im IML-Verfahren und von Schraubkappen, für die ein 72-fach-Werkzeug zum Einsatz kommt.

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm

Nach Fachprogramm und Maschinenpräsentationen endet der erste Konferenztag mit einer Betriebsführung und einem gemeinsamen Abend-Event im Kundencenter. Zum optional Rahmenprogramm zählen eine Tour zu der im regionalen Umfeld liegenden, bekannten Alpirsbacher Klosterbrauerei und ein Besuch der Firma Foboha in Haslach. Dort geben die Experten dem Fachpublikum einen Einblick in die Welt der Würfeltechnologie. Neben der Vorstellung der Werkzeugtechnologie wird dort eine elektrische Arburg-Würfelmaschine mit einer hoch komplexen Anwendung in Produktion zu sehen sein. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

TLM-Verpackungsmaschine

Ungebrochen knabbern

Handhabung von Gebäck: Der belgische Backspezialist Destrooper-Olivier suchte für sein preisgekröntes Mandelgebäck eine Verpackungslösung, die neben hoher Effizienz insbesondere die schonende Handhabung des zerbrechlichen Gebäcks gewährleisten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Verpackungstechnik

Kiefel kauft Bosch Sprang

Die zur Brückner-Gruppe gehörende Kiefel GmbH, Hersteller von Maschinen für die Verarbeitung von Kunststofffolien, beabsichtigt 100% der Anteile an der niederländischen Bosch Sprang B.V., Spezialist im Bereich Thermoformtechnologie, zu erwerben.

mehr...