Märkte + Unternehmen

AP GmbH wird Asseco Austria GmbH

Nachdem die AP Automation + Productivity AG mit Stammsitz in Karlsruhe bereits seit Anfang Juni 2010 als Asseco Germany AG firmiert, wird nun auch deren österreichisches Tochterunternehmen, vormals AP GmbH, in Asseco Austria GmbH umbenannt. Auf diese Weise soll die Einführung der Marke Asseco im deutschsprachigen Raum noch weiter vorangetrieben und intensiviert werden. Dieser Folgeschritt unterstreicht klar das strategische Entwicklungsziel des Unternehmens, innerhalb der nächsten drei Jahre in die Riege der drei führenden ERP-Anbieter für den gehobenen Mittelstand im deutschsprachigen Raum vorzustoßen. Die ERPII-Lösung APplus der Asseco Germany AG, unter deren Leitung auch die Asseco Austria GmbH stehen wird, zählt innerhalb der Asseco-Gruppe zu den strategischen Zukunftsprodukten. Mit den Ressourcen eines über 8.500 Mitarbeiter starken Unternehmens ist Asseco Austria in der Lage, sämtliche Belange und Ansprüche des österreichischen Mittelstands, insbesondere des international agierenden gehobenen Mittelstands, uneingeschränkt und auf höchstem technologischen Niveau zu erfüllen. Als einer der fünf größten europäischen Softwarekonzerne ist die Asseco-Gruppe dabei Garant für stetige Innovation, Expansion und Fortschritt. Dieser starke Rückhalt ist auch der Schlüssel für einen kontinuierlichen Ausbau des österreichischen Geschäfts. Um das wachstumsstarke Marktsegment im unteren Mittelstand in Zukunft noch erfolgreicher bedienen zu können ist zudem eine Erweiterung des Lösungsproduktportfolios in den Bereichen Software as a Service (SaaS) und ERP für kleinere Unternehmen geplant. Asseco Germany und Asseco Austria bilden damit das ERP-Kompetenzzentrum innerhalb der Asseco-Gruppe. "Die Einbindung der Asseco Austria GmbH in die neu geschaffenen Strukturen der Asseco Germany AG wird unseren kontinuierlichen Wachstumskurs weiter beflügeln. Unter dem starken Dach von Asseco können wir vorhandene Synergien, personelle Ressourcen sowie den Zugriff auf eine europaweite Kundenbasis und das Partner- und Supportnetz der Asseco-Gruppe noch besser als bisher nutzen.", erklärt Markus Haller, Vorstand der Asseco Germany AG und Geschäftsführer der Asseco Austria GmbH. Gemeinsam mit Herbert Uhl, dem neuen Vorstandsvorsitzenden der Asseco Germany AG und Asseco Group Vice President für die Entwicklung der Unternehmensgruppe im deutschsprachigen Raum und Michael Wohlwend, Niederlassungsleiter und Prokurist, zeichnet sich das Führungsteam der Asseco Austria GmbH geschlossen für diese Unternehmenspolitik einer Kontinuität im Wandel verantwortlich. Alle Zeichen stehen auf Wachstum. "Die Rahmenbedingungen dafür waren nie besser als heute. Wenn wir den beschrittenen Weg konsequent weitergehen, können wir als Business Unit AP innerhalb der Asseco-Gruppe durchweg positiv in die Zukunft blicken", so Haller.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...