Märkte + Unternehmen

Andreas Wilhelm Kraut wird Mitglied der Geschäftleitung des Technologieherstellers Bizerba

Am 3. Juli 2009 wurde die Geschäftsführung des Technologieherstellers Bizerba um Andreas Wilhelm Kraut erweitert. Der Diplom Kaufmann lenkt das Unternehmen bereits seit 2006 als President & CEO mit. Kraut wird ab sofort den neu zu definierenden Geschäftsführungsbereich Business Development aufbauen und übernehmen.

Der 36-jährige wird besonders bei der Neu-Ausrichtung der Bizerba-Organisationsstruktur mitwirken und marktbezogene Aufgaben, speziell für die Region North America und auch für Bizerba (U.K.) Ltd fortführen. Gleichzeitig verantwortet er Sonderaufgaben, zunächst in der Produktorganisation "Food Processing" an den Standorten Meßkirch und San Luis Potosi (Mexiko). Er war bisher als Regional-Manager für die Vertriebsregion North America tätig. Andreas Kraut setzt mit dem Eintritt in die Geschäftsführung die erfolgreiche Tradition der Gründerfamilie Kraut im besten Sinne seines Vaters, Herrn Günter Kraut, fort und bekundet damit auch seine Verbundenheit mit allen in der Bizerba Unternehmensgruppe tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...