Märkte + Unternehmen

AMA: Aufruf zum Sensor Innovationspreis 2011

Bewerben können sich Einzelpersonen oder Entwicklerteams aus Firmen oder Instituten. Wichtig ist dem Fachverband, dass die Bewerbungen einen erkennbaren Marktansatz bei den eingereichten Forschungs- und Entwicklungsprojekten aufweisen. "Wir suchen innovative Produkte oder Lösungen; pfiffige Ideen aus der Sensor- und Messtechnik, die die Industrie revolutionieren können", betont der Verbandsvorsitzende Wolfgang Wiedemann.

Der Innovationspreis gehört seit elf Jahren zu den renommierten Preisen auf dem Gebiet der Sensorik und der Messtechnik. Vergeben wird er alljährlich für außergewöhnliche Forschungs- und Entwicklungsleistungen auf dem Gebiet der Sensor- und Messtechnik. Gewinner des Sensor Innovationspreises 2010: Das "Im-Ohr-Sensorsystem", eine neuartige Lösung für die Diagnose kardiovaskulärer Erkrankungen. Gemeinsam entwickelt vom CiS Forschungsinstituts für Mikrosensorik und Photovoltaik (Erfurt), Audia Akustik (Sömmerda) und dem Helmholtz-Institut für Biomedizinische Technik der RWTH Aachen.

Einsendeschluss für den Sensor Innovationspreis 2011 ist der 18. Januar 2011. Die Nominierungen werden auf der AMA Jahrespressekonferenz am 24.02.2011 in Würzburg bekannt gegeben. Die Preisverleihung findet am 07. Juni 2011 im Rahmen der Eröffnungsfeier der AMA Messe Sensor+Test in Nürnberg statt. Die Jury, bestehend aus Vertretern des AMA Wissenschaftsrates, prüft alle rechtzeitig eingehenden Bewerbungen.

Anzeige

Teilnahmebedingungen und Ausschreibungsunterlagen können kostenfrei beim AMA Fachverband angefordert werden oder von der Verbandsseite heruntergeladen werden. lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

AMA

Sensorik und Messtechnik mit deutlichem Umsatzplus

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik befragt seine Mitglieder vierteljährlich zur wirtschaftlichen Entwicklung. Nach einem erfolgreichen Vorjahresergebnis mit insgesamt neun Prozent Umsatzwachstum erwirtschaftete die Branche im ersten...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...