Märkte + Unternehmen

Aluminium 2012 auf Rekordkurs

Neuer Standort, neue Themenpavillons und ein starker Zuwachs in der Ausstellungsfläche - die Aluminium 2012 geht vom 9. - 11. Oktober auf dem Düsseldorfer Messegelände mit guten Vorzeichen an den Start. Der Ortswechsel von der Ruhr an den Rhein hat sich fünf Monate vor Messebeginn bereits ausgezahlt: Die Fachmesse ist schon jetzt größer als die Vorveranstaltung vor zwei Jahren in Essen.

Die Fachmesse Aluminium lässt sich gut an: 750 Aussteller aus 40 Nationen haben bisher ihre Stände gebucht, darunter die großen Keyplayer wie Alcoa, Constellium, Hydro, Trimet, SMS, BWG oder Sapa.

750 Aussteller aus 40 Nationen haben bisher ihre Stände gebucht, darunter die großen Keyplayer wie Alcoa, Constellium, Hydro, Trimet, SMS, BWG oder Sapa. Viele Aussteller haben den Ortswechsel genutzt, ihre Stände zu vergrößern. Aktuell verzeichnet Veranstalter Reed Exhibitions ein Flächen-Plus von 20 Prozent. Mit einer Ausstellungsfläche von 75.000 Quadratmetern ist die Weltmesse damit weiter auf Rekordkurs.

Am neuen Standort auf dem Düsseldorfer Messegelände woolen die Veranstalter die Hallen noch stärker als in der Vergangenheit den einzelnen Ausstellungssegmenten zuordnen. Dabei wird sich die Messe an der Prozesskette orientieren, von der Primärproduktion und dazugehörigen Technologien (Halle 9) über Guss- und Wärmebehandlung sowie Recycling (Halle 10) und Halbzeuge (Hallen 11 & 12) bis zur Oberflächenbehandlung (Halle 13) und den Themen Metallbehandlung, Schweißen und Fügen (Halle 14).

Die sehr gute Auslastung der Fachmesse spiegelt derzeit auch die Belegung der fünf Themen- und sechs Länderpavillons wider. Zu den größten Gemeinschaftständen gehört der Chinesische Pavillon. Ergänzt werden die Länderpräsentationen vom Dänischen Pavillon, dem seit Jahren etablierten Holland Pavillon, dem Französischen sowie dem Skandinavischen Pavillon.

Anzeige


Seine Premiere feiert 2012 der Händler Pavillon, der unter Federführung des Wirtschaftsverbandes Großhandel Metallhalbzeug e.V. (WGM) entsteht. Der Gemeinschaftsstand soll speziell Aluminiumhändlern und Unternehmen des Metallgroßhandels ein Forum auf der Messe bieten.

Ebenfalls neu ist das Competence Centre Surface Technology, in dem sich der seit vielen Jahren etablierte Oberflächenpavillon und der 2010 eingeführte Pavillon für Stückbeschichtung vereinen. Durch den Zusammenschluss haben Besucher künftig eine zentrale Anlaufstelle zum Thema Oberflächenbearbeitung.

Restlos ausgebucht ist der Gießereipavillon in der Halle 10: Knapp 30 Aussteller zeigen hier Lösungen zur Gusstechnologie. Ebenfalls voll belegt ist der Primärpavillon in Halle 9, die sich künftig dem Thema Primärproduktion widmen wird.

In Halle 14 befindet sich der Schweißen- und Fügenpavillon. Auf einer Fläche von über 200 m² präsentieren sich rund 10 Aussteller aus den Bereichen Anlagen, Maschinen, Ausrüstung und Hilfsmittel zum Schweißen, Fügen, Trennen und Beschichten von Aluminium.

Eine eigene Plattform für wissenschaftliche Institute schafft die Messe mit dem Forum Forschung, das vom Fraunhofer Institut für Fertigungstechnik und Materialforschung unterstützt wird.


"Aluminium - Material for the Future" ist das Leitthema der diesjährigen Aluminium-Conference, die vom 9. - 11. Oktober messebegleitend im Congress Center Düsseldorf stattfindet. Die Patenschaft hat erneut der GDA übernommen. Auf dem Programm stehen insgesamt fünf Sessions, die sich den Kernthemen Processes, Transport, Automotive, Surface und Aluminium Markets widmen. Die Konferenzsprache ist Englisch, das Programm hier steht zum Download bereit.


Der Werkstoff Magnesium bekommt in diesem Jahr wieder einen eigenen Themenpavillon auf der Messe. Unterstützt wird der Magnesiumpavillon in Halle 10 von der Europäischen Forschungsgemeinschaft Magnesium e.V. (EFM). Die Aussteller zeigen hier aktuelle Anwendungsbeispiele des Leichtbau-Metalls. Begleitet wird die Magnesium Area durch das 20. Magnesium Abnehmer- und Automotive Seminar am 8. und 9. Oktober. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige