Märkte + Unternehmen

Aluminium 2012: SMS group bleibt Hauptsponsor

Die SMS group wird die Aluminium Messe auch künftig als Hauptsponsor unterstützen. Die Unternehmensgruppe, die sich in die Bereiche SMS Siemag und SMS Meer gliedert, ist einer der führenden Anbieter auf dem Gebiet des Anlagen und Maschinenbaus für die Stahl- und Aluminiumindustrie. Für die kommenden drei Veranstaltungen werden die beiden Partner ihre langjährige Partnerschaft weiter fortsetzen.

Die Aluminium 2012 findet vom 9. bis 11. Oktober statt - in diesem Jahr erstmals in Düsseldorf. Knapp neun Monate vor Beginn ist die Messe zu ihrer neunten Auflage in der Ausstellungfläche bereits deutlich größer als die Vorveranstaltung vor zwei Jahren in Essen. Aktuell verzeichnet der Veranstalter, die Reed Exhibitions Deutschland GmbH, ein Plus von fast 20 Prozent. Insgesamt werden 950 Aussteller aus 50 Nationen zur Veranstaltung in 2012 erwartet. lg

 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...