Neue Führungskräfte

Katja Preydel,

Altair baut Vertriebs- und Marketingorganisation weiter aus

Mit der Erweiterung seines Teams mit Amy Messano als Chief Marketing Officer (CMO) und Ubaldo Rodriguez als Senior Vice President, Global Sales baut Altair seine weltweite Vertriebs- und Marketingorganisation weiter aus, um sein strategisches Wachstum zu stärken.

Altair erweitert sein Team mit Amy Messano als Chief Marketing Officer (CMO) und Ubaldo Rodriguez als Senior Vice President, Global Sales. © Altair

Amy Messano wird das Marketing unternehmensweit und regional sowie das Solutionsmarketing leiten. Bis vor kurzem war sie Vice President Integrated Marketing & Communications bei Aptiv (vormals Delphi) und hatte davor eine Senior Marketing Position bei Microsoft inne.

Mit der Erweiterung seines Teams mit Amy Messano als Chief Marketing Officer (CMO) und Ubaldo Rodriguez als Senior Vice President, Global Sales baut Altair seine weltweite Vertriebs- und Marketingorganisation weiter aus, um sein strategisches Wachstum zu stärken. © Altair

Ubaldo Rodriguez wird das weltweite Umsatzwachstum des Unternehmens vorantreiben und berichtet an Altairs Chief Revenue Officer Nelson Dias. Rodgriguez war bis vor kurzem VP Sales Americas bei ANSYS, wo er seit 2004 verschiedene Vertriebs-Positionen bekleidete.

„Wir freuen uns sehr darüber, Amy und Ubaldo in unserem Team begrüßen zu können. Amy bringt einen fundierten Marketing-Hintergrund im Bereich Software und Wachstumstechnologien, einschließlich Zukunftsmobilität in unsere internationalen Marketingteams mit. Wir sind überzeugt, dass Ubaldo mit seinen Erfolgen im Bereich Umsatzwachstum unseren Vertriebsmitarbeitern zu weiterem Erfolg verhelfen kann“, sagte James Scapa, Gründer, Chairman und Chief Executive Officer von Altair. „Ihre Erfahrungen und ihr Know-how erreichen uns zum richtigen Zeitpunkt, wo wir gerade dabei sind, unsere Softwareplattformen mit weiteren Technologie-Lösungen auszubauen.“

Anzeige

„Ich kenne Altair als Wettbewerber seit vielen Jahren, und die beeindruckende Weiterentwicklung durch Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie Technologieübernahmen hat das Unternehmen zu einem Zentrum der Softwarebranche gemacht“, sagte Rodriguez. „Das Wachstum und die Bandbreite von Altairs Softwareportfolio in Kombination mit seinem disruptivem Geschäftsmodell bietet eine spannende neue Möglichkeit, um Organisationen weltweit mit leistungsstarken Lösungen an Altairs Wertschöpfung teilhaben zu lassen.“

Altairs globale Ausrichtung bietet umfassende, hoch entwickelte Softwarelösungen für eine breite Palette an Industriezweigen und Geschäftsbereichen. „Die Diversität der Altair Kunden und der starke Technologiefokus sind eine einzigartige Kombination mit einer überzeugenden Zukunft“, sagte Messano. „Ich freue mich, Teil eines dynamischen und smarten Teams zu sein.“

Der bisherige CMO Jeff Brennan wurde zum Chief Product Officer von Altair 365 ernannt. Als Plattform für die Zusammenarbeit in der Cloud vereint Altair 365 Simulationslösungen für generatives Design, Engineering und Manufacturing in einer einzigen, intuitiven Anwenderumgebung. Diese neue Position steht im Einklang mit Altairs Wachstumsstrategie in einer sich verändernden, dezentralen Berechnungslandschaft.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Simulationstechnologie

Altair übernimmt Simsolid

Altair hat Simsolid übernommen. Das Unternehmen arbeitet auf Grundlage detailgetreuer CAD Baugruppen und bietet schnelle, genaue und robuste Struktursimulationen, die ohne Geometrievereinfachung, Bereinigung und Vernetzung auskommen.

mehr...
Anzeige

Clouddienste/Simulation

Simulieren ohne Grenzen

Die Studenten des Formula Student Teams der Technischen Universität (TU) Berlin konnten erstmals in der Design- und Testphase der vergangenen Saison 2015 auf High-Performance-Computing (HPC)-Ressourcen aus der Cloud zurückgreifen.

mehr...

Cloud-Technologie

Leistung auf Abruf

Industrieunternehmen unterschiedlicher Bereiche, von Automobil- bis Medizintechnik, stellt der globale Markt vor immer neue Herausforderungen. Alle Welt spricht von Big Data, vom Internet of Things und von High Performance Computing (HPC) On Demand.

mehr...

Hardware

Nicht nur simuliert: Höchstleistung für KMU

Während Simulations- und Visualisierungstechnologien als Bestandteil von Entwicklungsprozessen bei Großunternehmen längst nicht mehr wegzudenken sind, verhalten sich kleine und mittlere Unternehmen (KMU) oft noch zögerlich: Die Gründe liegen unter...

mehr...